Newsletter Wirtschaft

Banken herabgestuft: Sorgen in Großbritannien und Portugal

Ratingagenturen bleiben in der Kritik.

Dann, Anfang , teilten sich die Länder, die sich durchgewurstelt hatten, in zwei Gruppen auf: Diejenigen, deren staatliche Kreditwürdigkeit unbeeinträchtigt blieb, wurstelten sich weiter. Wiederum gibt es grosse Unterschiede zwischen den Ländern: Während etwa das britische staatliche Reinvermögen um sage und schreibe 49 Prozentpunkte des .

David Camerons Sparpolitik blamiert Großbritannien

Jetzt geht wieder die Angst vor einem Sturm auf die Banken um. Der Brennpunkt der Krise liegt diesmal in Europa. Die Amerikaner haben die richtigen Lehren aus dem Zusammenbruch von Lehman gezogen. Bei Zuspitzung der Lage. Die Bundesregierung ist zu einer Rekapitalisierung der Banken bereit, sollte diese nötig werden.

Dafür würde der Rettungsfonds Soffin wiederbelebt werden. Der britische Finanzminister Osborne Foto: Beim Parteitag der Conservative Party am 3.

Oktober in Manchester Bild: Beitragssuche Sport in Zahlen Wetter Vertrauen. Die Landesbanken könnten sich aber nicht mehr darauf verlassen. Nach den seit 1. Januar geltenden Regeln zur Abwicklung von Banken in der EU sollen künftig zunächst die Eigentümer und Gläubiger der Institute herangezogen werden, um Verluste aufzufangen, der Staat soll nur noch im Extremfall zur Kasse gebeten werden.

Die Herabstufungen hatten sich abgezeichnet. Fitch kündigte bereits im März eine Überprüfung wegen der veränderten Regeln zur Bankenrettung an. Zum Teil hatten die Institute die Folgen aber aus eigener Kraft abgemildert. Die Ratingagentur Fitch hat das Kreditrating von Frankreich gesenkt. Der Ausblick sei stabil. Ratingagenturen sollen mitverantwortlich für die Schuldenkrise europäischer Staaten gewesen sein.

Gute Nachrichten für Dublin: Sie verwies zur Begründung auf den guten Zustand und das Wachstum der irischen Wirtschaft. Sie erreicht nun nur noch die sechstbeste Note auf der stufigen Skala. Die Agentur macht ihr aber Hoffnung auf eine bessere Note in den nächsten 12 bis 18 Monaten, wenn sie ihre Rendite bis dahin verbessert.

Bisher hinke sie beim Gewinn "trotz gradueller Verbesserungen hinter der Konkurrenz zurück". Die Kapitalausstattung sei angesichts der schrumpfenden Risiken aus der internen "Bad Bank" inzwischen angemessen. Bei ihr fürchtet Fitch, dass die italienische Mutter UniCredit künftig leichter einen Teil des dicken Kapitalpolsters abschöpfen kann.

Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank ist weniger stark betroffen. In den nächsten Wochen droht den europäischen Banken noch mehr Schelte von Ratingagenturen. Moody's hat bereits im März vor Herabstufungen gewarnt. Profitierten bisher noch 40 Prozent der Banken in Europa vom Staat in Form eines um mindestens zwei Stufen besseren Ratings, seien es künftig wohl weniger als fünf Prozent.

Dabei verliert er aber auch die aktuelle Geldpolitik nicht aus dem Blick. Jetzt müssen wir einige der Schlüsselentscheidungen umsetzen, die dieser Haushalt verlangt. Jetzt nachzugeben und unsere Pläne fallen zu lassen wäre der Weg in den wirtschaftlichen Ruin. Doch wenn man die Anhänger der Regierung fragt, warum es keine Alternative zu den riesigen Kürzungen der staatlichen Ausgaben und den Steuererhöhungen gibt, klingen sie wirr und unzusammenhängend.

Wenn die Zinssätze niedrig sind und man zu günstigen Bedingungen Geld leihen kann, sagt einem der Markt, dass man die staatlichen Ausgaben in die Gegenwart vorziehen und die Steuern in die Zukunft verschieben sollte. Schlimmer noch, der Staat könnte nicht dazu in der Lage sein, seine Schulden überhaupt umzuschulden, und müsste dann seine Ausgaben senken und die Steuern stark erhöhen. Aber genau das macht die britische Regierung ja jetzt.

Wie kann die Möglichkeit, dass eine Regierung zu einer radikalen Haushaltskonsolidierung gezwungen werden könnte, ein Argument dafür sein, diesen Schritt sofort einzuleiten — ohne Not und bevor die Erholung richtig gefestigt ist? Gewiss brach in den er Jahren das Vertrauen in die Kreditwürdigkeit der britischen Regierung ein, was sie dazu zwang, einen Kredit beim IWF aufzunehmen, damit die Ausgaben allmählich gesenkt und die Steuern nach und nach angehoben werden konnten, anstatt auf einen Schlag.

Der Kredit ermöglicht es, die notwendigen mittel- und langfristigen Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen zu einem günstigeren Zeitpunkt umzusetzen.

Ratingagentur Fitch stuft Deutsche Bank herunter

Beim Parteitag der Conservative Party am 3.

Closed On:

Wir wünschen Ihnen eine gehaltvolle Lektüre. Das Wirtschaftsmagazin der DW

Copyright © 2015 stc-comm.info

Powered By http://stc-comm.info/