Post navigation

Gott ist gut!

von Jule Gölsdorf.

Deinem zukünftigen Ich einen Brief zu schreiben ist eine sehr sehr eindrückliche und erkenntnisreiche Angelegenheit. Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie du die Welt vor 2, 5 oder 10 Jahren betrachtet hast? Anwaltskanzlei, Rechtsanwalt, Markus Kühn, Kanzlei, Rechtsanwälte, Anwalt, Anwälte, München, Grafing, Ebersberg, Amtsgericht, Landgericht, Rechtsberatung.

Noch mehr Fragen:

Antworten! Luisa. am April um Uhr. Profil&Kontakt. Hallo, Ja,ich erhielt ein solches Angebot vor 2 Jahren. Ich brauchte das Geld und habe eingewilligt.

Für einen Teil Deutschlands ist Krebs Realität. Für einen Teil Deutschlands ist Aids Realität. Zu behaupten, das das was ist gut sei, weil es ist, ist nicht nur nicht gut, es ist einfach fortschrittshemmender Blödsinn.

Der Mohammedanismus aka Islam gehört nicht zu Deutschland, nicht zu Europa und nicht einmal dorthin wo er entstanden ist und sich mit allen Schrecknissen entwickelt hat. Wenn diese Ideologie irgendwo hingehört, dann ist es auf die Deponie gescheiterter Gesellschaftsentwürfe … auf diesem Friedhof modert schon so einiges rum und das ist auch gut so ….

Wie können WIR dann etwas das nicht zusammen gehört und nie zusammengewachsen ist an der Spaltung hindern? Wahrscheinlich marxistisch-merkelistische Soziologie für Fortgeschrittene. Ja mei ist die Kuh blöd. Inzwischen ist der Islam ein Teil von Deutschland geworden, behauptet die Sowjetschranze. Mohammed war nie ein Teil Deutschlands. Er wird nie ein Teil Deutschlands sein. Aber irgendwann ist auch der gutmütigste Bürger auf der Barrikade. Warum soll der sich abschinden für Merkels Invasion?

Es liegt ein Grollen im Volke. Die gleichgeschaltete Propagandapresse mag noch das Wählen der AfD unterdrücken. Mit Falschmeldungen sowie Merkels Anweisungen im Rücken.

Das Grollen aber ist laut bereits. Unsägliche Kaltherzigkeit und Gemeinheiten der raffgierigen Politkaste gegenüber dem deutschen Volk. Und nicht nur die. Könnte da nicht die AfD helfen? Was also bedeutet, dass der Islam nicht immer ein Teil Deutschlands war aber jetzt ein Teil Deutschlands geworden ist.

Also inzwischen einer ist. Das ist Merkel-Logik und die Art von klarer und deutlicher Ausdrucksweise, um die uns die ganze Welt beneidet. Auf der anderen Seite müssten die, die keinen dauerhaften Aufenthaltsstatus hätten, das Land wieder verlassen.

Insgesamt sollen nicht mehr als Merkel hofft, ein gemeinsames Asylsystem auf dem Europäischen Rat im Juni verabschieden zu können. Und an der Bewältigung wir wohl noch sehr lange gearbeitet werden — aber leider nicht von den Verursachern und Verantwortlichen für die Grenzöffnung.

März at Wenn ich das noch erleben darf friss ich einen Besen. Der Islam ist Teil Deutschlands? Das ist ungefähr so, als ob deine Ehefrau Ehemann nun sagen würde: Ich habe nen Neuen, der zieht bei uns ein und du hast es zu akzeptieren, basta! Wurde der ehemann gefragt? Wurde das Volk gefragt?

Die Eliten und Politiker öffnen einfach seit Jahrzehnten die Grenzen und ihr, das Volk habt es zu akzeptieren! Nun sind sie halt da, die Muslime, mit ihren Verbänden aus dem Ausland gesteuert.

Im Grunde hat sie Recht. Wir haben die scharia, wir haben die Kinderehen und wir haben die Genitalverstümmelung von Kindern. Alles Grundpfeiler des Islams. Die Frage ist nur ob man das haben möchte, oder gar stolz drauf ist.

Ich lese nur noch PI. Ich habe im meinem Leben, ubd das ist schon länger, ich muss sagen, noch nie so einen Groll und Hass auf solche Menschen wie in dieser Regierung verspührt. Mormalerweise habe ich immer analytisch gedaxht und gehandelt. Aber mittlerweile, ich weiss, Hass und Ekel plus Verachtung ist ein schlechter Berater, aber, wer schickt endlich Merkel, Maas und Steinmeier zum Teufel und macht dem dem grausamen Spiel ein Ende. Was anderes kann ich nicht mehr denken. Solche Verbrecher am Volk.

Ich muss dann immer an Gadaffi denken. Na ja diese Mörderideologie, Islam, ist doch ihr liebstes Kind. Aber gleich zu gleich gesellt sich ja gern. So erkennt man was und durch wem dieses Land zustört werden soll und weil es nicht schnell genug geht, wurden die Grenzen geöffnet.

Jetzt geht es schneller und das nicht nur mit Deutschland, sondern gleich mit fast ganz Westeuropa. Was nur eine einzige Person anstellen kann, ist unbeschreiblich, ein ganzes Volk zu vernichten. Frei nach Götz von Berlichingen. Wenn die Zwangsvermischung von deutschem mit islamischem Blut bei Anschlägen, Messerattacken, Vergewaltigungen Blutbruderschaft nach sich zieht dann has sie — unsere Blut und Boden Bundeskanzlerin — Recht.

Ich redete kürzlich mit einer Grünen über IT-Probleme. Ja, ihr ahnt, wie schwer sich dieses Gespräch gestaltete. Ekelhafter, unfickbarer Pferdearsch — mehr fällt mir zu dieser Deutschlandhasserin nicht ein. Auf Phoenix läuft immer noch die heutige Bundestagsdebatte. Der Plenarsaal gleicht einem Vakuum d. Ein Teil des Bundestages ist immer noch brechend voll. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.

Diese Steinzeitreligion gehört niemals zu Deutschland! Die AfD schlägt vor die Handelshemmnisse gegenüber Afrika abzubauen. Agrar-Importe aus der EU nach Afrika werden sehr hoch subventioniert.

Das haben die Franzmänner durchgedrückt. Finde ich eigentlich ganz vernünftig. Er ist ein kutivierter Hund. Manch anderer hätte das Handy vielleicht zu einem Bausatz zerrissen, gebissen. Das habe ich mit meinem Freund Recep so ausgemacht. Die Frauen aus Unterdrückung und Machtlosigkeit zu erlösen ist vorrangige Raute. Ein Anfang wäre damit gemacht, jeden Mann aus dem Versorgungssystem zu entlassen, das Frauen mit Werten und Erträgen aus ihrer Arbeit aufrecht erhalten.

Frauen sollen nicht mehr länger Männer erhalten und versorgen müssen. Männer werden deshalb angehalten, für sich selbst zu sorgen. Aufrechte, geschulte und ehrliche patriotische Männer werden deshalb gebeten, eine eigene Krankenkasse zu gründen, in der nur Männer Mitglied werden können und müssen.

Damit Frauen nicht weiterhin für die Renten fauler Männer zahlen müssen, soll die Staatliche Rentenanstalt geteilt werden in eine Hälfte für Frauen und eine Hälfte für Männer. Die fortgesetzte Verunglimpfung ehrenwerter Frauen durch unterstellte Männer mit niedriger Gesinnung auszumerzen, sollen Frauen in leitenden Positionen in Zukunft nur noch weiblichen Beschäftigten vorstehen, in allen privaten und Staatlichen Institutionen Regierung, Verwaltung, Parlament, Militär, Polizei.

Die übergriffigen Chefs sollen in Zukunft nur noch die ungehobelten Männer führen dürfen. Damit Mütter nicht länger den Launen ihrer heranwachsenden Söhne ausgesetzt bleiben, werden das Erziehungs- Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht am achten Geburtstag jedes Knaben auf den Vater des Jungen übergehen. Ist ein Vater nicht bekannt, so ist ein Vater aus der Gemeinschaft der Männer zu wählen. Bei der Rede von Merkel dachte ich merkwürdige Gedanken.

Welches Osterei soll ich kaufen? Welches Ei wird gewinnen? Wer bekommt das Premium-Ei? Eine Rede wie ein Blind-Geschmackstest. Irgenwie hat mich das ein wenig mitgenommen. Ein handfestes Ergebnis gibt es jedoch. Der Speiseplan für Morgen steht fest. Die zwischendurch mal kurz aufstehen zum Schwätzen oder aus dem Haus Watscheln, erleichtert seufzend in einen Autositz fallen oder sich zum Essen hinsetzen?

Mir fällt dazu der Ausspruch eines römischen Cäsaren ein, der seine Sklaven gefragt haben soll: Der Fall des Bürgermeisters, der einen Minischnitt 5cm-Pflaster am Hals hatte und nach der Behandlung gleich wieder nach Hause gehen konnte wird bald verhandelt:.

Die Anklage lautet auf Mord. Das ist soweit korrekt, wenn jemand einem anderen ein Messer irgendworein rammt, will er töten oder nimmt den Tod billigend in Kauf. Warum werden nicht alle Messerangriffe als Mord gewertet? Die junge Alternative braucht dringend Verstärkung! Also wer gewollt hätte, hätte hier bei PI schon Jahre mit offenen Augen mitlesen können.

Schockierend ist, und Merkel gibt das ja selbst zu, dass sie Politik im Blindflug gemacht hat. Da hat sich momentan grundsätzlich auch nichts daran geändert. Solche Worthülsen-Reden wie von Heute sind nichts weiter als Beruhigungspillen für den sie finanzierenden Pöbel.

Die Dummen hoffen jetzt wieder und merke l n dann in 2,5 Jahren, dass sie wieder nur verarscht wurden. Alles, was man aus Merkels Geblubber an Gehalt ableiten kann, ist, dass Merkels Seilschaft den Widerstand langsam als wirklich unangenehm wahrnimmt. Roadking Zentralrat der Deutsch-Deutschen Tscha, da ist doch mal was gewesen. Aber wer war der Typ? Was war da wohl los? Zur Zeit wohl in der Bananenrepublik. Wobei Bananen ja ein Fortschritt sind, gabs bei ihm ja wohl nur für ein paar Kader. Peter Bartels Lese Sie immer.

Oft enttäuscht, da Blöd-Niveau. Heute aber haben Sie einen guten und niveauvollen Artikel abgeliefert. Obdachlose gibt es auch in deutschen Städten vielerorts, sie leiden unter strengen Frostnächten so sehr wie sonst niemand. Reil selbst wirbt mit einem Youtube-Video für seinen Kältebus. Dort ist zu sehen, wie er vor einer Parkbank steht, auf der offenbar ein Obdachloser übernachtet hatte. War da wieder ne Tupperparty im Bundestag? Der Auftritt der Anblick und Tonfall dieser Person erinnert mich immer wieder an einen langweiligen Vortrag einer dämlichen Verkäuferin.

Oder Kaffeefahrten für Senioren. Der Widerspruch des Merkelschen Politsprechs zur öffentlichen Meinung ist so eklatant, dass man sich fragen muss, was die Kanzlerin antreibt. Niemand kann so ignorant sein, sich derart hartnäckig gegen die Bevölkerung zu stellen. Wer schreibt Merkels Agenda, in deren Mittelpunkt nicht zuletzt zu stehen scheint, sich dem Islam anzudienen?

Die Unterdrückung einer Debatte spalte Deutschland. Quelle zu obigem NEWS: Wie lief das eigentlich mit Nicolae Ceau? Agniela Kazcmiercak alias Angela Kassner, verheiratete Merkel , alias IM Erika wird froh sein wenn sie in spätestens dreieinhalb Jahren den ihr auferlegten Auftrag der Rothschilds und Konsorten los sein wird und den Auftrag der Vernichtung des deutschen Volkes an wen auch immer abgeben kann. Die freut sich jetzt schon auf ihr Restleben in Paraguay mit dem Samenmangler J.

So dumm kann doch kein Mensch mehr sein im Sollen sie doch den Negermädchen noch die Brüste abschneiden, dann ist es für Jeden sichtbar. Jammern der deutschen Gutmenschen und der Kirchen hilft gar nichts, sondern Handeln. Was die Spanier im Wer konnte noch vor 35 Jahren, vielleicht sogar bei der deutschen Einheit, ermessen oder so drastisch denken, dass unser Land im 2. Man möchte sich nur noch die Bettdecke über den Kopf ziehen und schlafen; wenn es uns noch gelingt.

Hirnkrank ist das Volk das sie machen lässt. Wie kriecherisch sich Merkel dem ISlam anbiedert! Den Opfern der ISlamanschläge bzw deren Hinterbliebenen kann sie hingegen nichtmals kondolieren. Diese Republik wird dominiert von postengeilen Schnorrern ohne Rückgrat! Die letzte Zeit frage ich mich immer öfter wieso unser Volk so gutmütig ist? Mich überkommt der Gedanke die eigene Gutmütigkeit ist wird den Deutschen zum Verhängnis. Gehen tagtäglich zur Tagesordnung drüber. Der Deutsche Michel hält still.

Wird mich schon nicht treffen. So und in der Art läuft es in unserem Land. Andererseits gibt die Zahl die AfD gewählt haben Hoffnung. Sie bieten taktisch ein Meinungsspektrum an.

So kann sich jeder seinen Lieblingskopf aussuchen, denken sie. Gleichzeitig findet die Islamisierung der Bundeswehr und weiterhin Massen-Zuzug aus islamischen Ländern statt. Was ausdrückt dass dieses Regierungssytem vehement ander Islamisierung festhält.

Anders kann man sich die Doppelzüngigkeit nicht erklären. Die verkaufen ihr Volk komplett für doof. Wählt Merkel und ihre Vasallen ab, dann wird Deutschland vor weiterem Schaden bewahrt ….. Es geht doch hier gar nicht — und noch nie — darum, wer uns hier regiert. Merkel sitzt mit so einer Sicherheit in ihrem Sattel, lächelt verächtlich, zuckt mit den Schultern — so dass man ganz klar sehen kann, dass ganz andere als Deutsche die Hand über sie halten.

Und das ist auch der Grund, warum ihre Volksvernichterpolitik ihr nicht schon längst den Posten gekostet hat. Die Verarschungen sind schon längst Entscheidungen gewichen, die uns mit Hohn zeigen, wohin die Reise der sog. Wir sind zwar seit dem 8. Mai eine US-Kolonie, aber so offenkundig wie jetzt wurde uns unsere Ohnmacht noch nie gezeigt. Was hier abläuft ist ohne Beispiel in der Geschichte, besonders wenn man jetzt erfährt, was hinter den Milliardären vom Fratzenbuch steckt.

Das ist ein Thema, das gesondert besprochen werden sollte, denn dann wundert niemandem mehr, warum die Welt so ins Chaos gestürzt wurde. Die kann erzählen was die will, der glaube ich kein einziges Wort. Der Merkel hat an der Schlange der Idiotie naschen dürfen. Nun ist der Merkel alt. Und nun ist er, der Merkel, die Idiotie schlechthin. Diese Irre ist so abartig, dass sie den Islam, nur für eine höchstens gering andere Daseinsform hält, wie es die Einheimischen sind.

Derweil der Merkel sich immer plakativer als ein verwesender Abszess darstellte, hat sie nicht etwa um Heilung gebeten. Geht mir nicht unähnlich. Diese Regierungs-Fressen sind mir samt und sonders inzwischen richtig verhasst. Körperliches Unbehagen überkommt mich, wenn ich irgendwen von dieser Bande sehen muss.

Und von Merkel ertrage ich die Visage ebensowenig wie die Stimme. Ich mag Frauen mit Grips in der Birne und intellektuelle Fähigkeiten. Von all dem hat Merkel soviel wie ein nasses Handtuch. Na kieke mal an. Jetzt schell noch was lustiges. Es wimmele dort von Hyänen. Zum Ausklang noch eine hübsche Neuigkeit. Meldung 3 Minuten alt:. Statt Albtraum wohl eher ein Flug über das Kuckucksnest. Leider kann es ein dreieinhalbjähriger Langstreckenflug werden.

Merkel ist ein regungsloser Eisblock ohne Gefühle. Aber auch sie ist älter und schwächer geworden. Es ist verdammt anstrengend, ständig auf der Hut vor Gegnern in den eigenen Reihen zu sein! Wir dürfen in unserem Kampf nicht nachlassen!

Hauen wir weiter kräftig drauf, jagen wir sie bis sie stürzt!!! Füsikerin Mutti ungedopt und ohne Maskenbildner im Urlaub. Der Leibarzt hat wohl auch gerade frei. Die absolute Inkarnation der Hochintelligenz:. Leider hätte sie dt. Klassiker wie den Goethe früher gefuckt , pardon vernachlässigt , bedaure dies aber …. Im Augenblick gelte ihr besonderes Interesse Sachbüchern über den jährigen Krieg.

Da könne man viel draus lernen …. Dieser Krieg war ein Religionskrieg und hat die indigene dt. Durch Gewalt , Hungersnöte und Seuchen. Der Widerstand rollt nun, wenn auch nur langsam, auch im Westen an. In vielen Städten treffen sich Bürger und tauschen Informationen aus. Das gibt mir wieder Hoffnung für Deutschland! Des kinderlose Murksels vehemmentes Bestehen darauf,das der Islam zu Deutschland gehöre,ist einzig und allein Ausdruck ihres Hasses gegen das deutsche Volk. Rasmussen sieht auch die Pläne von Merkel kritisch, einen Europäischen Zentralstaat zu schaffen.

Diesen Weg, deutet Rasmussen als Vertreter eines kleinen Landes vorsichtig, aber bestimmt an, werde Dänemark nicht mitgehen. Dänemark habe schon durch Moslem-Einwanderung zuviele Probleme mit Parallelgesellschaften. Damit sind nur die kaum vergangenen 2 Anschläge mit islamischer Begründung Ende in Europa genannt. Aber hat das was mit der Religion des Islam zu tun? Wer immer noch glaubt, der Islam sei friedliebend, kann die überragende Mehrzahl der hier lebenden Muslime meinen, nicht aber ihre Religion.

Mohammed soll in Jerusalem arabisch al Q uds in den Himmel aufgefahren sein. Der Koran berichtet in Sure Er sei bei Nacht zu der ' Fernen Moschee ' geführt worden. Damit sei Jerusalem gemeint. Der Name der Stadt kommt im Koran nirgendwo vor. An seinem Lebensende soll Mohammed mit seinem Pferd Buraq dorthin geritten und in Jerusalem vom Tempelberg in den Himmel aufgefahren sein. Andere sagen, er sei von der Kaba aus mit einer Leiter, in den Himmel gestiegen.

Aus diesen Aussagen wird vom Islam der Anspruch auf Jerusalem abgeleitet. Der Missionsbefehl der Christen verlangt ebenfalls, allen Völkern das Evangelium zu verkünden. Die "Bekehrung" erfolgte in der Geschichte auch mit Gewalt.

Das steht aber nicht im Evangelium. Das bietet die beste Grundlage zur Verfolgung von Juden und Christen. Damit kann diese Religion keineswegs als friedlich und gerecht bezeichnet werden. Für den Islam sind militärische Erobernugen keine Unterwerfung sondern Befreiung vom falschen Glauben. Nach dem ihre Feinde besiegt sind, werden sie nach kurzer Zeit den Islam ": Der Prophet, der selber Analphabet gewesen sein soll, hat in der Anfangszeit in Mekka die moderateren Suren diktiert, die ihm vom Erzengel Gabriel offenbart worden sein sollen.

Die härteren Suren sind chronologisch nach seiner Flucht nach Medina entstanden und zur Zeit seiner kriegerischen Auseinandersetzungen und der räuberischen Karawanenüberfälle seiner Trupps.

Wikipedia Schlacht von Badr. In diese Zeit gehören die Suren 2 und 4, in denen zur Verfolgung von Missionaren der Ungläubigen aufgefordert wird und Frauen mindere Rechte zugestanden werden. Das gibt den härteren Suren den Vorrang. Natürlich soll ein Muslim den Koran garnicht ohne Fachmann lesen.

Im Koran wurden mehr als Verse geändert oder ersetzt. Das alles macht aber nichts, denn die Sprache des Korans versteht der einfache Muslim ohnehin nicht. Dabei handelte es sich nicht um militärische Schlachten, sondern um jede Art räuberischer Überfälle mit Unterstützung von Kriminellen, die an der Beute teilhaben wollten.

Da im Islam ständig mit den Christen und deren Zwangsbekehrung, die es nach Jesus reichlich gab, verglichen wird, wollen wir das auch hier tun: Man stelle sich vor, Jesus hätte mit seinen Jüngern Karavanen überfallen! Die Bevölkerung bestand dort zur Hälfte aus Juden, die von Mohammed allesamt vertrieben oder ermordet wurden. Der Islam ist eine Religion, deren Schriften, wie bei anderen Religionen, vielfältig ausgelegt werden können.

Die Aussagen des Koran und der Scharia bieten ein Reservoir von Härten und Grausamkeiten, aus denen sich Terrorgruppen bedienen, um die ganze Welt zu unterwerfen. Die Islamverbände in Deutscland distanzieren sich verbal von islamischen Gräueltaten, sind aber nicht bereit, auf die unmenschlichen Forderungen der Scharia konkret zu verzichten.

Da ist von muslimischen Glaubensverkündern nichts Dokumentiertes zu finden. So lange die Islamverbände nicht klar stellen, welche Forderungen der Scharia abzulehnen sind, so lange unterstützen sie den Terrorismus. Mazyek will auf die Vorschriften der Scharia nicht verzichten. Hier finden die radikalen Muslime ihre Grundlagen! Weltweit reisen Freiwillige zum IS und beteiligen sich daran. Aufgrund der Ereignisse wird leicht die "Al-Nusra-Front", Untergruppe der Al-Qaida, vergessen, die zwar Gegner des IS ist, aber mehr im Stillen arbeitet und alles mordet, was ihr nicht genügend fundamentalistisch ist.

Es gibt im Islam Reglementierungen, die mit unserem Gesetz absolut unvereinbar sind. Dazu gehört die Bestrafung derer, die vom Glauben abfallen, mit dem Tode z. Aber wo steht das im Koran? In der ägyptischen Stadt Biba wurde im Januar eine 8 - k öpfige Familie zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt, weil die Familie nach dem Tod des Ehemanns vom Islam wieder zurück zum Christentum konvertierte.

Der Koran verordnet für irdische Vergehen mittelalterliche Strafen, wobei die Durchführung selbst bei uns eine schwere Straftat ist: Heutzutage wird Hände Abhacken selbst in strengeren islamischen Staaten nicht mehr praktiziert, sondern die Hände werden chirurgisch amputiert.

Haut ihnen in den Nacken, und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen. Ehebruch kann nach der Scharia mit Steinigung bestraft werden.

In zivilisierten islamischen Staaten wird diese Strafe nicht verhängt und sie kommt auch im Koran nicht vor. Von Muslimen wird gerne auf die Geschichtsschreibung des Alten Testamentes hingewiesen, wo, wie in islamischen Schriften, auch schändliche Ereignisse berichtet werden.

Dann gingen alle weg. Joh 8,7 Im Judentum wird die Steinigung nicht mehr durchgeführt, obwohl sie für bestimmte Vergehen als Gebot in in der Thora steht. In vielen islamischen Ländern wurden staatliche Gesetze eingeführt, die humaner sind als das , was in Koran und Scharia gefordert wird.

Dennoch verbleiben wesentliche Gesetze und Anordnungen, die mit den unsrigen nicht verträglich sind. Das betrifft sowohl die Glaubensfreiheit als auch die Gleichberechtigung, Ehe, Erziehung, Ausbildung und Berufe, besonders aber auch die Meinungs- und Pressefreiheit.

Dieter Moor, ARD Deutsche Journalisten haben wegen der Verfolgungen nach dem Putsch die Tükei verlassen. Besonders ist im Islam die Verbreitung religiöser Meinungen nicht frei erlaubt. Ein friedliches Nebeneinander mit dem Islam ist vor allem nicht möglich, solange für andere Religionen die Glaubensverkündung geahndet werden soll. Im Koran steht sogar die Aufforderung, nichtmuslimische Missionare zu verfolgen und zu töten Sure 4.

In der Türkei wird jede Redaktion und jeder Prediger scharf überwacht. Wo gibt es ein islamisches Land mit unseren Freiheiten? Jetzt werden die Schranken durch die moderne Kommunikationstechnik, wie Internet und Mobilfunk, durchbrochen.

Die Bestimmungen der Scharia gehen über die Anweisungen des Koran weit hinaus und bewirken die Unterdrückung und Verfolgung Andersdenkender. Sie sehen unmenschliche Strafen vor. Die Scharia betont die Zweitrangigkeit der Frauen. Aber auch sanftere Regeln sind diskriminierend: Nichtmuslime dürfen keine Gebäude errichten, die höher sind als die der Muslime, keine Kreuze zeigen, keine Kirchen bauen oder Glocken läuten oder gar laut aus der Tora oder dem Evangelium zitieren und sollen sich abweichend erkennbar kleiden Zunnar.

Aber in Ländern, in denen eine beliebige Form der Scharia gilt, wird immer Patriarchat und Zweitrangigkeit der Frauen verlangt. Die Strafen der Scharia sind unmenschlich. Die härtesten Strafen werden nur in radikalen Ländern vollstreckt.

Vom deutschen Innenministerium wurde die Deutsche Islamkonferenz ins Leben gerufen, die ein besseres Zusammenleben mit den Muslimen in Deutschland zum Ziel hat. Die Vertreter der Islamverbände verurteilten einhellig terroristische Anschläge, sind aber nicht bereit, diejenigen Gebote des Islams abzulehnen, auf die sich die Terroristen berufen. Wie soll das gehen? Nach den Misserfolgen der Islamkonferenz und der Neugliederung unter Thomas de Maiziere wurde der Kreis der Mitglieder erweitert und Sicherheitsfragen ausgeklammert!

Die Welt Digital vom Die Scharia ist als eine altertümliche Rechtsordnung zu sehen, die zwar nicht einheitlich ist aber doch normierenden Charachter hat. Eine Ableitung aus dem Koran ist nach unserem Rechtsverständnis nicht schlüssig. Keinesfalls ist die Scharia ein systematisch geordnetes juristisches Regelwerk.

Zahlreiche Bestimmungen sind eindeutig, andere bedürfen der Interpretation. Die Auslegung und Anwendung der Scharia liegt bei den Mullahs oder bei der jeweiligen staatlichen Obrigkeit. Es ist nicht zu erwarten, dass sich die Forderungen der Scharia in Deutschland durchsetzen lassen aber die Islamverbände sind nicht bereit, auf die Grundlage der Scharia in Deutschland zu verzichten.

Die unmenschliche und frauenfeindliche Scharia gilt keineswegs in allen muslimischen Staaten. In der Türkei gilt die Scharia nicht. In Ländern, deren Gesetzesgrundlage die Scharia ist, kommt es immer wieder zu offener Verfolgung Andersgläubiger. Im Süd-Sudan wurden, vor dessen Unabhängigkeit , Millionen von Menschen im Bürgerkrieg getötet, versklavt oder vertrieben.

In Nigeria wurden seit mehr als Menschen. Der inzwische abgewählte christliche Präsident Goodluck Jonathan hatte nicht die Macht, die Morde zu verhindern. Im April wurden in Nigeria von der islamistischen Miliz Boko Haram aus einer christlichen Schule mehr als Mädchen entführt, die offenbar dem Islam zugeführt werden sollten. Ob der neue, Ende März demokratisch gewählte, muslimische Präsident Muhammadu Buhari die Greuel der Islamisten beenden kann, ist mehr zu erhoffen als zu erwarten.

Die Übergriffe in Pakistan und Ägypten werden von den Regierungen nicht gedeckt aber von den Terroristen mit der Scharia gerechtfertigt. Deutsche Gerichte müssen sich im Zivilrecht bisweilen an Regeln der Scharia orientieren und diese in ihren Urteilen berücksichtigen, da es zum Beispiel für Ehen mit mehreren Frauen Erbrecht, Scheidung, Versorgung, Kinder, Die Gefahr des Islam existiert. Sie besteht darin, die Gesetze der Scharia über das bei uns geltende Recht erheben zu wollen, und sie besteht in der Kommentierung des Koran.

Der Ausweg ist die Förderung der friedlichen Kräfte. Es geht darum, die Gefährder rechtzeitig zu erkennen. Manche veranlassen ihre Kinder, sich über Nichtmuslime zu erheben und die Ungläubigen zu verachten. Andere wiederum üben Selbstjustiz, selbst an Mitgliedern der eigenen Familie, und sie kümmern sich nicht um öffentliches Recht.

Das Bekenntnis von Islamverbänden zum Grundgesetz gewährt keinerlei Garantie, zumal hier Bestrebungen im Gang sind, unsere Gesetze den Forderungen des Islam anzupassen. Auf dieser Basis kann eine Integration nicht stattfinden. Von Muslimen wird das jedoch mit ' Freunde ' übersetzt. Leider haben sich bereits seit Längerem in so manchen Schulen, nicht in den meisten, bei den Jugendlichen Gruppen gebildet, die sich demonstrativ von deutschen Schülern absetzen.

Das Tragen von Kopftüchern dient sowohl dem Bekenntnis als auch der Kontroverse und als Symbol der vorsätzlichen Abgrenzung. Natürlich gibt es auch gute Freundschaften, aber auch Feindschaften, bei denen deutsche Mädchen als Huren beschimpft werden. Die so etwas sagen, sollten bedenken, dass dieses Wort aus dem Koran stammt, und "schöne Frau" bedeutet. Den frommen muslimischen Männern werden im Himmel solche versprochen.

Sie richtet sich gegen Mitschüler und Lehrpersonal, besonders gegen Lehrerinnen, deren Autorität als Frau nicht anerkannt wird. Ich fordere die Integrationswilligen auf, sich gegen diejenigen zu wehren, die ihrem Ruf schaden. Mazyek beklagt sich über Islamophobie und Rassismus der Deutschen gegenüber Muslimen.

Der Zentralrat und Mazyek wollen auf die Scharia nicht verzichten. Wenn Islamophobie 'Angst vor dem Islam' bedeutet, will ich dieses Prädikat gerne auf mich anwenden. Rassismus ist doch wohl etwas anderes als Angst vor dem Islam, aber das Wort Rassismus ist zur Trumpfkarte gegen alle Islamkritiker geworden.

Das Kopftuch ist für viele eine absichtliche Abgrenzung oder Symbol der Resistenz, sofern es nicht vom Diktat der Familie verordnet oder vom Umfeld erwirkt wird. Während Kopftücher früher aus praktischen Gründen bei der Arbeit oder aus kulturell modischen Gründen in Deutschland und Afrika auch von Christen getragen wurden, dienen sie heute als Zeichen islamischer Religionszugehörigkeit.

Zwei Drittel der Muslime in Deutschland tragen kein Kopftuch und von dem restlichen Drittel wären sicherlich viele Mädchen froh, wenn deutsche Gesetze sie vom Kopftuchzwang ihrer Eltern befreien würden und sie zwanglos mit den anderen schwimmen gehen dürften. In Hamburg sollen muslimische Lehrer für den Religionsunterricht eingesetz werden, auch für den chrstlichen Teil.

Es ist nicht zu erkennen, was der Hamburger Staatsvertrag noch alles enthält, da der Text viel zu lang ist, um zu erwarten, dass ihn Bürger lesen. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass der Vertrag eher zu Spaltungen der Meinungen, sowohl innerhalb der Muslime als auch im Lager der Integrationsbeflissenen geführt hat. Insbesondere wird durch die Kritik die Ablehnung unseres Grundgesetzes durch die muslimischen Verbände deutlich.

Bei Fernsehdiskussionen hat für die Musliminnen das Kopftuch den Vorteil, nicht übersehen zu werden, was die Moderatoren gerne nutzen. Männer haben diese Möglichkeit nicht und lassen sich stattdesen die Haare färben oder stylen. Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom März kann eine Firma das Tragen von Kopftüchern am Arbeitsplatz nur dann verbieten, wenn sie grundsätzlich das Tragen jeglicher religiöser Zeichen verbietet, also wohl auch ein silbernes Halskettchen mit kleinem Kreuz?

Inzwischen hat die Behörde in Berlin-Wedding in vorauseilendem Gehorsam damit begonnen, in Schulen das Tragen von solchen religiösen Symbolen zu verbieten. Vielmehr soll die Stirn und das Haar nicht zu sehr freigelegt sein und es wird verlangt, den Kopf über den Augen, also die Stirn, geziemend zu verdecken. Ich glaube, eine Baseballkappe oder eine Pudelmütze, die beliebig weit über die Stirn gezogen ist, würde dem Propheten vielleicht schon genügen.

In Sure 33,59 steht nach Paret: Das ist besser, damit sie als ehrbare Frauen erkannt und nicht belästigt werden. Da sich, im Gegensatz zum Islam, die Frauen bei den Germanen schon immer freier bewegen konnten, gilt bei uns eine Frau mit einem kurzen germanisches Shirt als korrekt gekleidet.

Es ist in unserer Kultur die Uniform von Klöstern, in die sie freiwillig eingetreten sind und wird von niemandem für eine allgemeine Christenpflicht gehalten. Mit den in Deutschland lebenden Muslimen gibt es weit mehr Freundschaften als Feindlichkeit. In der Bibel steht, wir sollen aber auch unsere Feinde lieben. Unser Pfarrer in Hamburg sagte dazu: Ich spreche hier nicht pauschal von Muslimen, sondern von einer uns feindlich gesonnenen Minderheit.

Aber auch, wer freundlich ist, muss nicht unbedingt zu unserer Kultur passen. Kontakte und Dialoge können die Distanz verringern, aber die Probleme nicht lösen.

In Gesprächskreisen können Fachleute von Vorteil sein, aber nur dann, wenn sie unsere eigenen Interessen zu vertreten wissen und nicht nur die Interessen des Islam. Sofern sich die hier lebenden Muslime nicht von fanatischen Predigern beirren lassen, wird eine Annäherung stattfinden. Eine gemeinsame deutsche Kultur beginnt im Kindergarten, wo Mädchen und Jungen den Mittagstisch gemeinsam auf- und abdecken und beim Aufräumen keine geschlechterbedingten Privilegien gelten.

Die sprachlichen Grenzen überwinden die Kinder hier selber. Aber das reicht nicht für die weitere Ausbildung und die Erkennug von kulturellen Werten der Demokratie, der Religionen und der Bildung. Hierzu müssen sehr bald nach der Einreise Sprachkurse angeboten und angenommen werden. Die Lust, eine fremde Kultur zu erleben, von der viele alte Deutsche nur die Geschichten von " - und - eine - Nacht" kennen, reicht zur Beurteilung einer fremden Kultur nicht aus.

Man hatte sich in Deutschland angewöhnt, mit dem Islam zu kokettieren. Deutsche Kultur ist mehr. Integration bedeutet, kulturelle und religiöse Hindernisse zu erkennen, ja, vielleicht auch genetische, jawohl, auch rassische. Es ist schon sehr erfreulich zu erfahren, dass syrische Flüchtlinge, wie am 9. Oktober , in Deutschland einen flüchtigen syrischen Terroristen, der ebenfalls als Flüchtling kam, dingfest gemacht und der Polizei überstellt haben.

Integration ist nicht Schutz suchen sondern Mitmachen. Und das nicht nur, wenn es Geld dafür gibt. Es gibt mehr oder weniger entwickelte Kulturen. In den meisten amerikanischen Western, geht es um Racheakte. Auch in deutschen Kinos laufen Filme von 'gerechtem' Mord und Menschenfresserei z.

In Deutschland gab es jüngst sogar in der Realität Menschenfresserei. Es ist nicht verwunderlich, dass dieses in unseren Gesetzen nicht konkret unter Strafe steht. Der Gesetzgeber hat dafür keine Strafe vorgesehen, weil niemand damit gerechnet hat, dass so etwas überhaupt noch vorkommen kann. Im Islam kommt das eben so wenig vor wie bei uns. Meuchelmord und Glaubensmord aber durchaus. Der Islam ist nicht die einzige "Kultur", in der Männer im Ansehen und ihren Rechten höher stehen als Frauen, was schon bei Jugendlichen dominierendes Machogehabe zur Folge hat.

Solche Kulturen kann man nicht als gleichwertig bezeichnen. Nun kommt natürlich der Einwand: Auch in Deutschland sind Machos reihenweise anzutreffen, und viele Ehen zerbrechen daran. Einerseits ist auch unsere Kultur entwicklungsfähig; andererseits ist zumindest im Gesetz die Gleichberechtigung vorgeschrieben und Frauen k ö nnen das Haus verlassen, um sich zu beschweren.

Falls in einer Partnerschaft eine Rollenverteilung frei gewählt wird, ist dagegen nichts einzuwenden. Das müssen auch diejenigen respektieren, die da meinen, Hausfrauen müssten einer externen Beschäftigung nachgehen. Im Islam haben Frauen diesbezüglich kein Entscheidungsrecht. Die Kinderehe ist nicht nur ein Vorkommnis bei Mohammed, der ein Kind heiratete. In den meisten Staaten, auch in der Türkei, darf heute erst im Erwachsenenealter, meist mit 18, geheiratet werden, bei Schwangerschaft in Deutschland ab In Deutschland und in Indien ist das Heiratsalter sonst mit 18 festgelegt.

In Indien kümmert man sich nicht darum. Vor allem aber wird in vielen Staaten, so auch in Indien, die Ehe von den Eltern schon im Kindesalter abgesprochen. Ein indischer Kadett, auf dessen Schiff wir zu Gast waren, bat den Autor dieser Zeilen darum, die vierjähre blonde Tochter für ihn zu reservieren bis er sein Kapitänspatent habe.

In Indien trifft uns aber noch aus anderen Gründen der Kulturschock, denn dort werden jährlich immer noch tausende von Mädchen nach der Geburt heimlich getötet. Vom Islam wird soetwas nicht gesagt. In China ist die Säuglingssterblichkeit von Mädchen erheblich höher, als die von Knaben.

Das gibt zu denken. Normalerweise sind weibliche Säuglinge robuster als männliche. Niemand kann verlangen, diese "Kulturen" zu akzeptieren. Die Kulturen muslimischer Gottesstaaten, in denen die Scharia gilt, sind auf keinen Fall anzuerkennen. In Saudiarabien sind die Spuren christlicher Religion und des Judentums getilgt.

Auch wenn wir in Deutschland von solchen Zuständen entfernt leben, sollte der multikulturell Denkende darüber wenigstens informiert sein, denn der Terrorakt auf das World-Trade-Center und andere Anschläge wurden von Deutschland aus geplant. Wir können für jeden Türken dankbar sein, der mit uns zusammen bereit ist, die Fanatiker zu entlarven. Selbst wenn man die kulturellen Unterschiede hinnimmt, so lassen sich ihre Gegensätze nicht ignorieren.

Ein friedliches Zusammenleben bedeutet auch Konversation und Offenbarung der Unterschiede, was doch wohl nicht immer zum Konsens führt. Das ist nicht nur ein politischer Meinungsstreit sondern ein Aufeinandertreffen völlig verschiedener Kulturen, die in den verfestigten religiösen Erziehungsfeldern und Moralvorstellungen Unvereinbarkeiten mit sich bringen. Unseren Kindern wird verordnet, keinem fremden Menschen zu vertrauen.

Und als Erwachsener soll man jedem Fremden trauen? Nur ein geringer Teil der Ausländer ist kriminell. Aber zwei Drittel der Schwerkriminellen sind Ausländer. Die Lösung der Probleme liegt bestimmt nicht in der Blauäugigkeit. Die Geburtenraten der Immigranten sind höher als die der Deutschen. Bei länger hier lebenden Immigranten sinkt sie im Laufe der Generationsfolge ab und nähert sich dem statistischen deutschen Durchschnitt.

Wir benötigen ausgebildete Fachkräfte. Die müssen nicht unbedingt aus islamischen Ländern kommen. Nur durch Immigration kann die zukünftige Versorgung und Vorsorge gewährleistet werden. Ich möchte das nicht gerne zu meiner Meinung machen, aber ich werde es wohl müssen.

Natürlich sollen die Deutschen nach Kräften Kinder zeugen, aber alle Kindergelder und Kindergärten, Steuervorteile und Mutterschutzzeiten können nur ein geringer Beitrag sein. Deutschland muss sich auf Zuwanderung einstellen und es geht hier nicht um die Frage, ob wir nicht den Armen der Welt in unserem Land ein besseres Leben bieten wollen, was doch sehr sozial gedacht ist, sondern um unsere Existenz.

Es geht hier um die Stabilität des eigenen Sozialstaates. Sofern die Zuwanderer aus fremden Kulturen kommen, kann man den auftretenden Problemen nur dann entgegengetreten, wenn den Immigranten unsere kulturellen Werte nahegebracht werden, damit sie nicht glauben, mit ihren Kulturen das Abendland erobern zu müssen.

Viele Deutsche bekommen ja schon bei dem Wort "Leitkultur" einen Nervenzusammenbruch. Oder, wer sogar sagt, er sei stolz auf unsere Kultur, erntet Ablehnung. Kann man stolz sein auf Goethe, der doch ein sehr eingebildeter Mann war, oder Beethoven, der in Bonn geboren wurde und den die Österreicher für sich beanspruchen, oder Händel, der nach England ging, oder Schiller, der so manches Heldenepos dichtete?

Für die Deutschen schrieb er Die Räuber. Sollen wir stolz sein auf den Kölner Dom? Kann man überhaupt auf Werke stolz sein, die andere Deutsche geschaffen haben? Man kann sich daran erfreuen. Stolz auf unsere Kultur kann nur sein, wer selber an deren Förderung mitwirkt.

Die aber unsere Kultur nicht besonders schätzen, können in der Tat nicht stolz sein. Durch die jüngere Geschichte ist den Deutschen das nötige Selbstbewusstsein abhanden gekommen. Fragt man in seiner gesellschaftlichen, besonders in der jüngeren Umgebung, ob man sich als Deutscher fühlt, so erhält man überwiegend die Antwort, in erster Linie sei man Europäer. Die weitere Frage sollte sein: Die quirligen Italiener sollen doch wohl nicht so werden wie die Deutschen und die Spanier sollen so farbenfroh bleiben, wie sie sind.

Diese unterschiedlichen, kultuellen und vitalen Struckturen sind doch gerade der Reichtum, den die Urlausreisenden erkunden wollen.

Wir müssen sie deshalb doch nicht alle hierher holen. Wir können uns doch trotzdem in erster Linie als Deusche und in zweiter Linie als Europäer fühlen. Man wird uns dafür nicht hassen, im Gegenteil. Man wird uns mehr schätzen und als freundliche Gastgeber und Wettbewerber kennen gelernt haben und auch als verträgliche Verlierer.

Die nun hierher kommen und sich integrierten hatten viele Gründe, von denen auch einer der Sozialstaat ist. Bei der Einwanderung der Polen ins Ruhrgebiet im Jahrhundert, war die Integration zwar auch ein Problem, aber sie ist längst gelaufen.

Auch die hier lebenden Italiener sind längst angenommen. Diese Bevölkerungsgruppen haben eine sehr ähnliche Kultur, Religion und Geschichte. Deshalb ist ihre Integration einfacher. Das gilt nicht für den Islam. So kann ich nur einen Weg des geringsten Übels anbieten: Die Zuwanderung aus ähnlichen Kulturen erleichtern und die Zuwanderung aus fremden Kulturen erschweren. Diese stammen mehrheitlich aus den benachbarten Ländern innerhalb der EU und nicht aus vorwiegend muslimischen Staaten.

Statistisch gesichert sind die Zahlen nicht, denn alles ist noch im Fluss, insbesondere durch die Flüchtlingsströme. Die Leichtfertigkeit, mit der fremden Kulturen in Deutschland die Tore geöffnet werden, kann nur als Leichtsinn bezeichnet werden.

Das gilt besonders für den Islam. Das Verhältnis der Deutschen zur Türkei ist durch die Partnerschaft im 1. Der Kaiser sah im Islam eine interessante Kultur.

Um den Völkermord an den Armeniern kümmerte er sich nicht, so wie Hitler. Der brauchte die Türken im ersten und zweiten Weltkrieg zur Unterstützung der deutschen Armee. Islamgegnern in Deutschland heute als konservative Haltung Nazismus zu unterstellen ist also total paradox, waren die Türken doch Deutschlands Freunde.

Die Türken waren vor Erdogan historisch bedingt deutschfreundlich. Bei den muslimischen Immigranten handelte es sich vorwiegend um Türken muslimischen Glaubens. In der weiteren Entwicklung verloren aber zunehmend die Christen und Juden ihre Möglichkeiten der Präsenz und dürfen keine Gotteshäuser mehr bauen.

Im Januar meldeten verschiedene Medien, die Türkei habe zum ersten Mal seit den Christen den Bau einer Kirche gestattet, die in Istanbul stehen soll. Der Ministerpräsident Ahmet Davutoglu habe dieses bekanntgegeben. Für Muslime setzt sich die heutige Staatsführung der Türkei über diese gesetzlichen Einschränkungen der laiszistischen Verfassung hinweg. Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind. Für sein fundamentalistisches Verhalten erhielt Erdogan lebenslanges Politikverbot und eine Gefängnisstrafe, die aber kurz danach aufgehoben wurde, und er sprach von einem Irrweg eines jungen Mannes.

Nach seiner jüngeren Aussage von bezeichnet er die Assimilation türkischer Einwanderer in Deutschland als Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Das hört sich nicht nach einem Meinungswandel an. Die Bestrebungen Erdogans sind islamistisch und nationalistisch. Was Erdogan Reformen nennt, ist ein Abrücken von den demokratischen Zielen Atatürks, nach denen der Staat von der Religion unabhängig sein sollte.

Nach ist das Tragen von Kopftüchern nun auch in öffentlichen Einrichtungen, wie Schulen und Ämtern, wieder erlaubt. In Deutschland gibt es zum Kopftuch verschiedene Auffassungen. Das erst vor rund 30 Jahren geschaffene Atatürk - Kulturzentrum wartet auf seine Beseitigung! Erdogan ködert das Volk mit einem Opernhaus, das hier stehen soll.

Atatürk brachte die Trennung von Staat und Religion in die türkische Verfassung. Was bedeutet das alles? Bei den Präsidentschaftswahlen von wurde er vom Volk zum Präsidenten der der Republik Türkei gewählt. Auch die USA gehören dazu. Eine wesentliche Frage ist, ob der Präsident selber diese Regierungsform geschaffen hat, um mehr Macht zu haben oder ob der Präsident in ein bereits vorhandenes solches Amt gewählt wurde, und welches sind die Kontrollinstanzen.

Aufgrund des in der Türkei immer noch herrschenden Ausnahmezustandes kann der Präsident zur Zeit ohnehin machen, was er will. So lange wollte Erdogan nicht warten, um Alleinherrscher zu sein. In dem Einkammersystem gibt es für das Parlament keine Kontrollinstitution. Die Möglichkeit der doppelten Staatsangehörigkeit ca. Menschen, die einmal für etwas eingetreten sind, verkehren ihren Standpunkt schwerlich ins Gegenteil um, es sei denn, sie verlassen ihre alte Heimat nicht nur physisch sondern bekennen sich auch innerlich zur neuen Heimat, die es jetzt zu schützen gilt.

Das wäre ihre Aufgabe. Wie zu erwarten war, haben beim Referendum im April mehr als die Hälfte der in Deutschland wahlberechtigten Türken für Erdogens Präsidialregierung gestimmt.

In der Türkei waren es so gerade mal die Hälfte der Wähler, mit denen sich Erdogan durchsetzte. Der Präsident ist dann Staats - und Regierungsoberhaupt , kann ohne Parlament mit Dekreten regieren, beruft und entlässt Rektoren der Universitäten, Richter und Staatsanwälte Da sich mehr als die Hälfte der in Deutschland lebenden türkischstämmigen Muslime zu Erdogan bekennen, und da dieser sich zu unserem Gegener aufspielt, ist eine erfolgreiche Integration türkischstämmiger Muslime erschwert.

Hier reicht nicht die Rechtfertigung, den Putsch vom Juli abgewehrt und die Demokratie gerettet zu haben. Was für eine Demokratie überhaupt? Nach dem Sieg Erdogans über seine Gegner beim Militärputsch wurden seine Bemühungen um die uneingeschränkte Macht als Diktator unübersehbar.

Er entzog zehntausenden von Polizisten, Richtern, Lehrern und Dozenten staatl. Das ist keine deutschfreundliche Haltung. Die Türken waren in Deutschland bisher überwiegend friedlich und durften Moscheen bauen. Letzteres gefiel den Einheimschen allerdings nicht so sehr, aber man ist doch tolerant. In Erfurt will die Ahmadiyya -Gemeinde eine Riesenmoschee bauen lassen. Kreuze wurden umgestürzt, von staatlicher Seite die Entfernung verlangt.

Über 40 türkische Moscheen sind in Deutschland nach dem Eroberer von Konstantinopel benannt. Fatih-Moscheen, nach Mehmet II. Man stelle sich vor, in Deutschland oder Österreich wäre der Sieg über die Türken vor Wien noch heute nationaler Feiertag, obwohl die Abwehr einer kriegerischen Streitmacht doch wohl eher zu feiern wäre als ein Eroberungsfeldzug. Beim Völkermord an den Armeniern zur Zeit des 1. Weltkriegs kamen in der Türkei bis zu wahrscheinlich einer Million Menschen um.

Genauere Recherchen sind wegen der Behinderungen durch die Türkei nicht möglich. E s ist aber bekannt, wo man die christlichen Armenier organisiert zusammentrieb, wo sie umgebracht wurden hier und von wo man sie in die Wüste trieb, wo sie verhungert und verdurstet sind. Es gab zahllose Nebenschauplätze. Wer heute die Verbrechen nicht als die Folgen von Kampfhandlungen sieht, sondern als Völkermord bezeichnet, wird in der Türkei bestraft. Christliche Lehrer müssen mit Strafen rechnen hier mehr Frankreich wollte im Januar die Leugnung des Völkermordes unter Strafe stellen.

Erdogan hatte diese Entscheidung scharf verurteilt. Die französische Regierung stellte ihren Gesetzentwurf indes zurück. Juni hat der Bundetag mit den Stimmen aller Parteien beschlossen, die Ermordung der Armenier als V ölkermord zu bezeichnen. Deutschen Politkern, die deutsche Soldaten auf Militärstützpunkten besuchen wollen, durften nicht mehr in die Türkei einreisen.

Merkel, Gabriel und Steinmeier blieben der Abstimmung fern. Das ist nicht nur Feigheit sondern Missachtung des Parlaments.

Auch wenn die Regierung meint, das sei taktisch besser: Das haben in der Geschichte auch Diktatoren gemeint. Es ist undemokratisch, dem "Muezzinruf" von Erdogan mehr Beachtung zu schenken als dem Bundestag.

Ständig wird zunehmend verlangt, die Muezzinrufe von den Minaretten zu dulden und mit dem Geläut von Kirchenglocken verglichen. Es diente als Gebet für den öffentlichem Frieden. Wegen der drohenden Türkengefahr kam deshalb im Heute ist von Lärmbelästigung die Rede. Wenn Deutschland nicht islamisiert werden soll, hilft keine Toleranz und keine Verbrüderung auf multikultereller Basis.

Oktober ist als Tag der Wiedervereinigung gedacht und gesetzlicher Feiertag. Die Muslime haben in Deutschland den Tag der Moscheen auf den 3.

Oktober gelegt und für sich umfunktioniert. Die Moscheen sind an diesem Tag geöffnet und die Bürger zu Gesprächen eingeladen. Besucher gibt es zu Hauf, weil die Bürger an diesem freien Tag etwas unternehmen wollen.

Der Imam spricht vom Frieden und friedlichem Zusammenleben. Der Koran gebietet beim Zusammenleben mit Andersgläubigen, mit denen Verträge eingegangen wurden, in der Tat Wohlverhalten und Vertragstreue.

Persönliche Freundschaften mit Andersgläubigen verbietet der Koran allerdings. Glücklicherweise halten sich besonders die jüngeren Muslime mehrheitlich nicht an das Verbot. Es gibt in Schulen und am Arbeitsplatz nicht nur muslimische Gruppen, die sich absondern, sondern auch Freundschaften. Die Lage der Nation lässt sich damit nicht beurteilen. Auch wenn die Mehrzahl der Muslime friedfertig ist, darf das kein Grund sein, die Kritiker zu verurteilen, die den Islam für gef'ährlich halten.

Für diejenigen fremden Kulturen, die bereits durch die Eingewanderten ausgebreitet wurden, ist für den Islam der Anschluss verpasst. Der Versuch, den Islam zu demokratisieren, ist in Algerien fehlgeschlagen. Das gleiche Problem führte für die Palästinenser zu einem Parlament mit einer demokratischen Mehrheit, der extremistischen Hamas, was die schwache Staatsführung nicht verhindern konnte.

Dieser extrem islamistischen Regierung wurde mittels einer neuen, demokratischeren Verfassung die Grundlage entzogen. Neuwahlen im Oktober führten zu einem demokratischen Parlament, in dem die Islamisten ihre Macht verloren. Extremisten verübten am Das Militär griff ein. Eine Alleinherrschaft kann nicht ohne Entwicklung und Parteienorganisation in eine Demokratie umgewandelt werden. Religiöse Wähler wenden sich lieber einer bekannten Partei zu. Menschen unterstützen immer diejenigen Parteien oder Gruppierungen, von denen sie ihre Interessen am besten vertreten fühlen.

Dabei ist die Information über deren weiteren Ziele oft unzureichend. Das ist so bei der Wahlberechtigung von Immigranten, die bei Wahlen in ihrem Heimatland wegen ihrer doppelten Staatsangehorigkeitt auch hier wahlberechtigt sind Deutsche Soldaten schützen die Grenzen der Türkei gegen Übergriffe aus Syrien.

Unter diesen deutschfeindlichen Aspekten sind die Panzerlieferungen an muslimische Staaten selbstmörderisch. Die Entwicklung verspricht keine Glaubens- und Meinungsfreiheit. Der Krieg im Irak entspringt ebenfalls dem Irrglauben, die Probleme könnten mit Demokratie gelöst werden.

Immerhin hatten einige islamische Staaten moderatere Lösungen gefunden. Dennoch dominieren dort die Gesetze des Islam. Die Entwicklung in Afghanistan demonstriert ebenfalls die Untauglichkeit der Demokratie für den Islam.

Das mahnt auch in Deutschland bei den hiesigen Einwanderungsbestimmungen zur Vorsicht. Neben den Errungenschaften fremder Kulturen wandern in Deutschland auch Fundamentalisten ein. Davor schützt keine Demokratie. Die meisten Muslime sind friedliche Mitbürger und wollen sich an unsere Gesetze halten.

Das verlangt aber auch, auf Bestimmungen des Koran und der Scharia zu verzichten, die einem humanem Rechtsverständnis widersprechen. Das ist so bei der Parkplatzsuche, bis hin zur Steuerhinterziehung. Das ist so bei Scheinehen, die geschlossen werden, um ein Bleiberecht zu erhalten oder beim Bezug von Sozialleistungen.

Haben Muslime mehrere Frauen und von diesen mehrere Kinder, so wird manchmal eine Frau in der Wohnung des Mannes angemeldet, und eine andere zieht als Alleinerziehende zur Untermiete ein und bezieht dafür Sozialhilfe. Dies sind nur Beispiele, von denen es noch viele andere gibt. Das sehen wir bei den Islamisten und bei denen, die die Scharia anerkennen und damit Hasspredigten und terroristische Aktionen rechtfertigen.

Und das sind einige tausend. Die Polizei spricht von mehr als sogenannten Gefährdern, also ca. Nur zwei von sind verdächtig. Allerdings ist deshalb die Gefahr, die von einem einzigen gewaltbereiten Islamisten ausgeht, nicht zu vernachlässigen. Wenn weitere Muslime einwandern, gehören dazu auch einige Terroristen. Die Meinung der Islambefürwoter, die Hauptsache sei, sich im öffentlichen Raum an unsere Gesetze zu halten, alles andere sei Privatsache, lässt zu, im privaten Raum Frauen gewaltsam zum Sex zu zwingen oder weg zu sperren und heimlich Mädchen zu beschneiden oder Kinder zu Fanatikern zu erziehen - sehr selten wohl zu Terroristen.

In den islamischen Ländern sieht die Statistik über die Bevölkerungsmeinung zum Terrorismus nicht so "gut" aus wie in Europa. Die Islamisten schaffen es, die Menschenmassen zu Hass und Aufruhr zu bewegen. Moderate Regierungen haben es in diesen Ländern schwer, gefährlichen Propagandisten entgegenzutreten, denn sie laufen Gefahr, durch Wahlen oder durch Putschisten ihre Anerkennung zu verlieren.

Wer diese schwer zu ertragende Wahrheit zu erkennen bereit ist, entspricht nicht der Political Correctness. Es besteht die Hoffnung, in Deutschland werde die Integration einen gemeinsamen Weg gehen können. Zwar haben sich hier bereits türkische Reservate gebildet, und es gibt ganze Stadtteile, die von Türken eingenommen wurden, wie in Berlin-Neukölln oder Hamburg-Wilhelmsburg oder Stuttgart-Bad-Cannstadt.

Zumindest leben aber die Männer auf ihren Arbeitsplätzen mit Deutschen zusammen, wenn dieses auch oft die einzigen Integrationsorte sind. Privat und in den Schulen lässt die Gemeinsamkeit zu wünschen übrig. Ein Zurückweichen hat nur weitere Forderungen zur Folge. Und die gehen vom Kopftuch und Badeanzug bis zu den Speisevorschriften des Koran. In manchen Schulen haben die Muslime bereits erreicht, kein Mittagstisch mehr mit Schweinefleisch anzubieten.

Allen anderen Schülern werden diese Vorschriften des Korans aufgezwungen. Für die deutschen 5-jährigen Kinder wird durch eine Vorschulpflicht der konfessionelle Kindergarten verdrängt. In den Schulen erfolgt statt Religionsunterricht ein allgemeiner Ethikunterricht.

Religionsunterrischt kann zusätzlich gewählt werden. Das Zugeständnis eines islamischen Religionsunterrichts findet inzwischen mehr Beifall als die Garantie eines christlichen Religionsunterrichts, der keineswegs garantiert ist. Welches Kind wird schon freiwillig zusätzlich länger zur Schule gehen?

Den Islamunterricht zu besuchen, dafür werden schon die Eltern sorgen. Nach und nach bemühen sich die anderen Bundesländer. Die Suren des Koran werden in einer Sprache auswendig gelernt, die von den Schülern eben so wenig verstanden wird, wie von den Christen die hebräische Bibel, von der es im Gegensatz zum Koran anerkannte Übersetzungen in allen Landessprachen gibt.

Man glaubt, durch einen staatlich kontrollierten Lehrplan, die Inhalte besser überprüfen zu können. Kein muslimischer Lehrer wird darauf verzichten, den Schülern die Gebote des Islam zu vermitteln, angefangen bei den Vorrechten der Männer bis zu den unakzeptablen Suren des Koran und den Vorschriften der Scharia. Der Koran verbietet die Tötung von Muslimen und verlangt die der Andersgläubigen. Wer kennt einen muslimischen Lehrer oder Imam, der genauso die Tötung eines Nicht- oder Andersgläubigen ablehnt und diese Forderung aus dem Koran zu streichen bereit ist?

Was ist das für ein Religionsunterricht? Was für Lehrpläne sind das? Inzwischen haben die Muslime einen Anspruch auf ein Islamisches Wort angemeldet, das als Wort zum Freitag gesendet werden könnte. Es ist der islamische Hauptfeiertag der Woche, an dem aber der Zutritt zur Moschee den Frauen verboten ist. Selbstverständlich wird stets die Friedlichkeit des Islam betont, friedfertig gegenüber wem? Und was ist dieser Friede schon wert, wenn kriegerische Aktionen für notwendig erachtet werden, um Frieden und Freiheit zu erzwingen.

Wie brüchig der Friede des Islam ist, zeigen die Vorgänge in Nordafrika. Während islamische Prediger die Friedfertigkeit des Islam verkünden, bringen sich im Ausland die Anhänger der verschiedenen islamischen Glaubensrichtungen tausendfach gegenseitig um. Das macht diese Religion nicht besonders glaubwürdig. Das war auch schon so, bevor der IS auftauchte. Das sind aber noch nicht Alle, denen diese Bezeichnung wirklich zukommt.

Hassprediger sind mindestens genau so gefährlich, da sie ständig neue Gefährder hervorbringen. Der Fallensteller arbeitet gezielt mit einem schwachen Gegenüber, indem er ihn auf Gebiete lockt, die keine einfache Antwort erlauben oder in denen er mit begrenztem Wissen rechnen kann. Häufig genug sind umstehende Zuhörer mit Hilfe von Claqueuren bereit, den hilflosen Geschmähten mit auszulachen.

Nur wer sich selber gut informiert, kann sich der Situation stellen. Aber man muss nicht auf allen Gebieten fit sein und mit jeder Situation fertig werden. Dem unseri ö sen Hassprediger kann man aus dem Wege gehen und die Diskussion denen überlassen, die über das entsprechende Wissen verfügen. In Hamburg üben lt. Sie hat in Deutschland tausende von Mitgliedern und Sympathisanten.

Zahllose Straftaten gehen auf ihr Konto. Das politische Bild der Türken in Deutschland spiegeln sie nicht wider. Sie bietet zahllose Auslegungsmöglichkeiten des Korans. Daraus werden Verhaltensweisen abgeleitet, die mit unserer Kultur nicht in Einklang zu bringen sind und dennoch für die Muslime aktuell verlangt werden.

Noch müssen Suren akzeptiert werden, die Frauen in ihren Rechten beschneiden. Noch müssen Frauen jederzeit zum Sex bereit sein, wenn ihre Männer es verlangen. Noch werden Frauen in Deutschland eingesperrt und können nur mit Erlaubnis des Mannes das Haus verlassen. Noch werden Mädchen mit Männern verheiratet, die sie nicht selber bestimmen können.

Wie sollen sich Frauen gegen Zwangsehen wehren, wenn sie zur Heirat hierher geholt werden und weder unsere Sprache noch unsere Gesetze kennen?

Hier geborene muslimische Frauen werden oft genötigt, Deutschland zu verlassen, wenn der Erwählte in der Türkei lebt und obwohl sie die dortige Sprache nicht beherrschen. Noch müssen sie damit rechnen, mit einem Mann verheiratet zu werden, der bereits eine Frau hat. Noch herrscht für die hier Aufwachsenden und auch Volljährigen keine Religionsfreiheit. Noch müssen sie sich nach dem Willen der Eltern kleiden oder sogar verhüllen.

Noch dürfen sie nicht essen oder trinken, was sie für legitim halten. Noch dürfen sie keine Kirche oder Synagoge besuchen. Vom Freitagsgebet in der Moschee sind Frauen ausgeschlossen. Noch dürfen sie nur studieren was oder wenn es erlaubt wird.

Noch müssen sie Beschimpfungen, Schläge, Misshandlungen und Drohungen erwarten, wenn sie sich nicht unterwerfen. Noch gilt innerhalb der Familien keineswegs deutsches Recht. Volljährigen Frauen erlauben ihre Familien noch lange kein freies politisches Wahlrecht. Wenn eine immigrierte Frau ihre Familie verlassen will, ist das nicht nur eine schmerzliche Entscheidung.

Mitgefühl reicht hier nicht. Sie sollte zuerst zur Polizei gehen: Aber wie macht man das? Hier ist Aufmerksamkeit gefragt. Die Gleichbehandlung der Geschlechter ist auch in Europa noch nicht alt, aber inzwischen Gesetz. Im Islam gibt es sie nicht. In der Schweiz wurde Frauen das politische Wahlrecht erst im letzten Kanton völlig zugestanden in Deutschland Es wurde abgeschafft. Dieses wurde erst offiziell aufgehoben.

Wikipedia Beispiele von Unrecht in nicht muslimischen Kulturen rechtfertigen islamisches Unrecht nicht. Hier hilft auch der Hinweis auf die Misstände der Vergangenheit nicht weiter. Der Koran gibt auch heute noch den Männern das Recht, ihre Frauen so schwer zu bestrafen, wie es keine andere Religion erlaubt. In Israel verbietet zwar das Gesetz die Misshandlung von Frauen. Ultraortodoxe Juden kommen aber im Verhalten, wie Vollverschleierung, Dominanz der Männer, so wie in ihren Forderungen, den Muslimen gleich, während im liberalen Judentum und in der evangelischen Kirche , im Gegensatz zu den Katholiken, auch Frauen zum Priestertum zugelassen werden.

Nicht nur Frauen, sondern auch muslimische Männer haben seitens ihrer Familien kein freies politisches Wahlrecht.

Auch ihnen werden ihre Frauen meist zugewiesen, oft auch Cousinen und andere Verwandte. Andererseits fällt es den Männern schwer, auf ihre Vorrechte zu verzichten. Da die Konfessionslosen jede religiöse Bindung ablehnen, folgt daraus auch ihre Ablehnung des Islam. Die christlichen Kirchen bemühen sich zur Zeit mehr um den Islam als um ihre eigene Religion.

Der Missionsauftrag Christi lautet im Neuen Testament: Weder von den Kirchen, noch von den Volksvertretern in der Politik, wird das wahrgenommen. Weder der ehemalige Ratsvorsitzende der EKD ev. Dieser zum Ratsvorsitzenden der EKD gewählte Bischof fordert für Muslime die Erfüllung von Vergünstigungen, die nicht einmal seine evangelischen Anbefohlenen erhalten. Das liegt allerdings auch an der verschiedenen Handhabung der Bundesländer in Schulfragen. Muslime sollen nach Bedford-Strohm einen flächendeckenden muslimischen Religionsunterricht an allen deutschen Schulen erhalten.

Wer das wünschte, ist nirgendwo gesagt oder zu finden. Kritiker müssten wissen, dass dies zu Luthers Zeiten die korrekte allgemeine Meinung war, der Luther bedauerliccher Weise ebenso erlegen war, wie auch diejenigen, die heute der gebotenen politischen Korrektheit blind folgen und den Islam beschützen. Dazu gehört auch der Vorsitzende der evangelischen Kirche selber, die sich lutherisch nennt.

Wer dem Bedürfnis einer Annäherung an den Islam nicht nachgibt, dem wird derzeit nicht nur eine Ablehnung des Islams, also der Religion, vorgeworfen, sondern eine Feindlichkeit gegenüber den Menschen unterstellt. Für die Schweiz steht in "Informationsplattform humanrights. Wer den Islam nicht annimmt, hat eine herabsetzende und ablehnende Haltung gegen Menschen? Nein, nicht gegen die Menschen , sondern gegen den Islam! In Deutschland meinen Politk und Kirche, die Bürger müssten besser informiert werden.

Ich glaube, Politik und Kirche müssten sich ihrerseits besser informieren. Den Kritikern wird vorgeworfen, ihre Einwände seien Vorurteile, selbst wenn deren Erfahrungen und das Wissen über den Islam umfangreicher ist, als das Wissen derjenigen, die von Vorurteilen reden.

Man solle toleranter sein? Näherliegend ist, dass die geforderte Toleranz auf der Unwissenheit der Toleranten beruht. Statt sich um die Anerkennung des Islam zu kümmern, sollten sich die Kirchen um die christlichen Ziele kümmern. Der Glaube ist die Grundlage für die Entscheidungen der Menschen. Das gilt nicht nur für religiöse Entscheidungen sondern auch für profane, seien sie auch noch so klein. Wer glaubt, es werde regnen, nimmt den Schirm mit.

Es ist die Aufgabe der Kirchen, den Gläubigen die Grundlagen für ihre religiösen Entscheidungen zu liefern. Kirche und Staat können Entscheidungen erwarten, aber die Glaubensentscheidung kann der Einzelne nur selber treffen.

Inzwischen gehen in Deutschland die Kirchenlehrer so weit, dass sie den Mitgliedern ihre Entscheidungen vorschreiben. Das ist Glaubensdiktatur, und wird sogar mit falschen Unterstellungen begründet. Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten. Es ist nicht zu glauben, wie der Erzbischof von Köln, Kardinal Woelki, gegen Menschen vorgeht, die seinem Diktat nicht folgen. Hingegen hat das Benehmen des ev.

Für einen Vorschlag wäre ich dankbar. Die kommende Generation meiner Familie ist unter den gegebenen Verhältnissen nicht mehr bereit, ihre Kinder taufen zu lassen.

Man kann die Angleichung der hier lebenden muslimischen Minderheit an unsere Kultur auf die Dauer dennoch optimistisch sehen. Die Einsichten werden zunehmen. Seitens der Muslime sind dazu Abweichungen von Forderungen des Korans notwendig, was sehr schwer aber für frei und selbständig denkende Menschen möglich ist.

Das gilt aber nicht für eine fortgesetzte Zuwanderung von Muslimen. Sie bringen immer wieder aufs Neue religiöse Fundamente ihrer Heimatländer mit ein und wirken einer Entwicklung der laufenden Integration entgegen. Damit nehmen die Schwierigkeiten ständig einen neuen Anfang.

Auch die Atheisten und Konfessionslosen in Deutschland ca. Mit Unterstützung der Roten und Grünen würde schon jetzt ein Quorum für einen Volksentscheid zu Gunsten einer Islamisierung mit all ihren Risiken ausreichen. In Deutschland genügt es nicht, Gespräche mit gegenseitigen Beteuerungen zur Friedfertigkeit zu führen.

Vielmehr müssen die geschilderten Probleme gel öst werden. Mit Islamveränden, die auf die Scharia nicht als bindend verzichten wollen , geht das nicht. Es gibt bei uns genügend liberale Muslime, die eine mittelalterliche Ausrichtung nach dem Koran ablehnen aber keine Stimme haben. Selbst von der Kirche erfahren sie keine Unterstützung.

Bevor sich andere politische Parteien bilden, sollten diese ihnen zuvorkommen. Im Islam existieren, wie im Christen - und Judentum , zahlreiche Bekenntnisse. Am stärksten vertreten sind die Sunniten, gefolgt von den Schiiten und weniger zahlreichen Aleviten.

Beide Gruppierungen bekämpfen sich bis heute. Die Aleviten werden von den Sunniten nicht als Muslime anerkannt , da sie den Koran nicht dogmatisch akzeptieren und schon garnicht die Scharia. Sie sind frei von Ess- und Trinkverboten, tragen kein Kopftuch und kleiden sich auch westlich. Sie sind in ihren Glaubensgrundsätzen für Glaubensfreiheit und freie Selbstbestimmung. Ihr Bekenntnis zum Grundgesetz ist positiv.

Das bedeutet aber bei den Aleviten keineswgs einen Verzicht auf frauenfeindliche Traditionen und Zwangsverheiratung, meist in der eigenen Verwandtschaft, vorzüglich von Vettern und Cousinen.

Daneben sind viele von ihnen Riten und Bräuchen verhaftet, die anderen Menschen und Religionen recht sonderbar erscheinen. Die Glaubensfreiheit der Aleviten führt allerdings auch zu extremen Gruppierungen Aleviten werden hier und in vielen Ländern von anderen Muslimen bedrängt, auch in der Türkei.

In allen Religionen haben Festlichkeiten ihren festen Platz und ihre Tradition. Wie das Weihnachtsfest, sind manche Termine mehrfach belegt z. Das ist auch so beim Vatertag statt Christi Himmelfahrt. In der DDR wurde die Geburt des Heilands durch die Ankunft von Väterchen Frost ersetzt, oder es wird einfach nur gefeiert oder ein Weihnachtsmann bemüht, der wie der Nikolaus aussieht, der eigentlich auf den 6.

Im Islam wird besonders das Ende der Fastenzeit Ramadan gefeiert. Welche Feste Sinn machen oder nicht, kann zu klären nicht die Aufgabe dieses Beitrags sein. Es besteht nicht die Absicht insbesondere den Kindern dieses Fest zu nehmen.

Diese Feste werden hier nicht erläutert. Ein Gespräch mit einem Muslim beginnt meist mit der Behauptung, die Bibel sei verfälscht. Ein Christ sieht das nicht so und hat das Recht zu glauben, was seine Kirche lehrt oder er selbst herausgefunden hat. Als Nächstes wird behauptet, das Christentum sei Vielgötterei. Alle sehen sich als Angehörige einer monotheistischen Religion. Wir glauben an den einen Gott, den Vater, den Allmächtigen, Der Islam lehnt die Nähe Gottes, als sei er ein Familenmitglied, ab.

Die Dreieinigkeit als ein Gott Trinität muss nicht vom Islam gedeutet werden. Was Christen glauben, kann von ihnen erfragt werden. Der Koran sagt, Allah habe 99 Namen.

Das könnte auch als Vielgötterei ausgelegt werden.

Related Articles

Es gibt wenn das mit Industrie 4. Das Land beabsichtigt jedoch, den Adoptionsstopp bald aufzuheben.

Closed On:

Duldet das Landratsamt diese Verbrauchertäuschung?

Copyright © 2015 stc-comm.info

Powered By http://stc-comm.info/