Warum der Balkanstaat zu den heißesten Geheimtipps gehört

Urlaub Griechenland

Praktische Reiseinformationen.

stc-comm.info» Afrika» Tansania. Urlaub in Tansania - Safari, tolle Strände und farbenfrohe Märkte in Afrika Fakten, Sehenswürdigkeiten und Reisetipps zwischen Serengeti, Ngorongoro Krater und den Stränden von Sansibar. Ihr möchtet wissen, wie ein Urlaub in Albanien sein kann? In meinen Tipps erfahrt ihr alles über das Balkanland, das sich zum echten Geheimtipp für den nächsten Urlaub gemausert hat. Insider-Tipps und Erfahrungen inklusive!

News des Tages : Paar in Südengland durch Nowitschok vergiftet

Nationalpark Exkursionen. Mit der Erfahrung, die ein Nationalpark Ranger mitbringt, und ausgerüstet mit Fernglas und Spektiv stehen die Chancen sehr gut, auf den Nationalpark Exkursionen die Greifvögel beobachten zu können.

Den farbenprächtigen Vulkankrater, auch Caldera genannt, können Sie bereits während der Bootstour sehen. Im Südwesten von Kos-Stadt liegen zwei weitere lohnenswerte Ausflugsziele: Verlassene Ruinen und eine Burg aus dem Jahrhundert waren einst ideale Verstecke vor Piraten. Tigaki bietet alles, was zu einem Traumstrand gehört und wurde bereits mehrfach für seine Badequalität ausgezeichnet. Der lange und feinsandige Strand erstreckt sich über 10 Kilometer entlang der Küste — ein riesiger Teppich aus weichem Sand, aus dem sich prima Burgen und andere Kunstwerke bauen lassen.

Hier können Sie Südsee-Feeling erleben: Inmitten der paradiesischen Ruhe lässt sich nämlich wunderbar entspannen. Eine kleine Taverne versorgt die Badegäste mit einheimischen Spezialitäten.

Weitere sehenswerte Küstenabschnitte sind Lambi, das zu Kos-Stadt gehört, der moderne und lebendige Urlaubsort Kardamena an der Südküste und der Strand von Marmari, der eine ideale Adresse für Familien mit Kindern ist. Da Schlemmen im Urlaub ausdrücklich erlaubt ist, spricht also nichts dagegen, dieses Angebot in vollen Zügen auszukosten! Die typische griechische Taverne ist nicht nur bekannt für schmackhaftes und preisgünstiges Essen, sondern auch für ihre gemütliche Atmosphäre.

Wundern Sie sich aber nicht, wenn das Essen lauwarm serviert wird! Das ist in Griechenland so üblich. Teurer wird es, wenn Sie international speisen möchten. In den mexikanischen, indischen oder chinesischen Restaurants der Insel stimmt das Preis-Leistungsverhältnis meistens nicht.

Der Höhenzug ist üppig bewaldet und stürzt an der Südküste steil ins Meer ab. Der Oros Dikeos bietet mit seinen Metern einen herrlichen Panoramablick auf das Mittelmeer und die nahegelegenen Nachbarinseln. Bei klarem Wetter können Sie sogar die türkische Küste sehen. Geübte Wanderfans erklimmen den Berg in zwei Stunden, aber auch Familien mit Kindern können sich den Anstieg zutrauen.

Vom charmanten Bergdorf Zia aus geht es über schmale Gebirgspfade in Richtung Gipfel, wo ein Gipfelkreuz und eine Gipfelkapelle auf die Wanderer warten. Das weite Flachland eignet sich hervorragend für ausgedehnte Radtouren, vorbei an romantischen Dörfern und unberührter Natur. Sehr empfehlenswert ist der 14 Kilometer lange Radweg von Kos nach Tigaki, der bis nach Marmari führt. Natürlich gibt es auf Kos auch ein umfangreiches Angebot an Wassersportarten.

Die griechische Insel Kos präsentiert sich mit einer überraschend grünen und abwechslungsreichen Natur - Hektik ist den Einheimischen vollkommen fremd. Aktivurlauber können den Weg auch über 7 Kilometer weiter hinauf zum Dikeos - dem höchsten Berg der Insel Kos - für eine noch bessere Aussicht aufsteigen. Kerkyra, auf eine bewegte Geschichte zurück. Ein Highlight ist die Festung Palaio Frourio aus dem Jahrhundert, die einst zum Schutz der Altstadt errichtet und wenig später um eine neue Festung erweitert wurde.

Mindestens einen Tag sollten Sie sich Zeit nehmen, um Kerkyra in all ihrer Schönheit zu erkunden und die zahlreichen historischen Bauten und Stätten zu besuchen. Sie wurde bereits im Jahrhundert durch Missionare gebaut und brachte den christlichen Glauben nach Korfu.

Urlaub auf einer griechischen Insel im Mittelmeer und dennoch einen Ausflug ins Aqualand planen? Zentral in der Inselmitte wurde das Aqualand bei Agios Ioannis gebaut. Der zweite Park, Hydropolis, befindet sich im Norden bei Acharavi.

Eine Kletterwand und ein Trampolin sind ebenfalls vorhanden. Je nach Saison können die Öffnungszeiten variieren. Erwachsene liegen bei einem Eintrittspreis um die 25 Euro, Kinder von 5 bis 12 zahlen 17 Euro. Dennoch empfiehlt es sich, um das reichhaltige Angebot voll auszukosten, bereits morgens um 10 Uhr im Aqualand zu erscheinen und einen ganzen Tag mit der Familie dort zu verbringen. Neben den Badesachen sollte Sonnenschutz in jedem Fall mitgenommen werden, da nur frühe Gäste noch einen Platz unter einem schattigen Baum ergattern werden.

Der Glyfada-Strand ist zweifelsohne einer der schönsten auf der Insel Korfu. Der Glyfada Beach erstreckt sich über mehrere hundert Meter und ist für Familien besonders gut geeignet.

Den Zugang findet man leicht, denn eine gute Beschilderung weist Besuchern zuverlässig den Weg. Ebenfalls für den Strand spricht die Auszeichnung mit dem Gütesiegel der Blauen Flagge, welche hohe Anforderungen an Dienstleistungen, Wasserqualität und Umweltmanagement stellt. Zudem befinden sich in direkter Strandnähe zahlreiche Bars und Restaurants sowie verschiedene Familienhotels. Der Sand des Glyfada Beach ist weich und daher ideal für Kinder, die sich am Meer so richtig austoben möchten.

Etwas ruhiger ist der Strandabschnitt im Norden. Es handelt sich um einen breiten Sandstrand mit einem Anteil an Kieselsteinen. Da der Strand sanft abfällt, können kleine Kinder hier problemlos im Wasser spielen. Zwischen Juni und September werden verschiedene Wassersportarten angeboten. Stattdessen wird das tägliche Angebot an Speisen nach den saisonalen Zutaten ständig aktualisiert und auf einer handgeschriebenen Speisekarte präsentiert.

Besonderen Wert legt die Küche auf hochwertige und schmackhafte Vorspeisen, was dem Restaurant auch seinen Namen verliehen hat. Dabei handelt es sich um eine Tradition aus Griechenlands Norden, demnach vorab gern ein Glas Schnaps mit leckeren, kleinen Vorspeisen serviert wird. Lassen Sie sich in gemütlichem Ambiente mit gebackenen Auberginen, aromatischen Fleischbällchen, gedünstetem Gartenkürbis oder herzhaftem Oktopus verwöhnen.

Das flexible Personal ist gern auch zur Erfüllung von kulinarischen Sonderwünschen bereit. An manchen Abenden spielt Live-Musik. Da schmeckt der griechische Wein doch gleich doppelt so gut. Mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Gastronomie zahlen sich aus. Davon können sich Gäste während der Sommermonate Mai bis Oktober mittags und abends überzeugen. Kaum jemand erwartet auf einer griechischen Insel das Cricket-Spiel. Auf Korfu aber hat Cricket eine lange Tradition. In vier Clubs haben sich die Sportsfreunde auf der Insel organisiert und gehen gemeinsam ihrer Leidenschaft nach.

Bereits Anfang des Jahrhundert fand in Korfu der erste Cricket-Wettbewerb statt. Damals spielte die englische Garnison und die Royal Navy gegeneinander. Man gründete Clubs, um das Spiel fortzuführen. Im September findet alljährlich ein Cricket-Festival statt, an dem auch Mannschaften aus Malta und England beteiligt sind. Doch auch an jedem anderen Sonntagnachmittag finden sich Cricketamateure und -profis in Kerkyra ein, die man beim Spiel beobachten kann. Doch auch andere sportliche Aktivitäten kommen auf Korfu nicht zu kurz.

Zahlreiche Tauchzentren bieten Kurse verschiedener Schwierigkeitsgrade an. Die besten Tauchgebiete liegen an der westlichen Küste. Nahe bei Paleokastritsa kann in kristallreinem Wasser die üppige Meeresfauna bewundert werden. Auch Segeln und Paragliding steht auf der Korfu-Agenda. Wer ein Boot mieten möchte, braucht allerdings einen eigenen Bootsführerschein. Andernfalls bieten sich begleitete Bootstouren an.

Korfu ist deutlich dichter bewaldet als die übrigen griechischen Inseln und wird daher auch "die grüne Insel" genannt. Pythagorio wurde auf den Ruinen der antiken Stadt Samos errichtet. Pythagoras, Aristarchos, Epikur und Äsop sollen hier gelebt haben und auch heute ist der Hauch der Geschichte an vielen Orten zu spüren.

Hoch über der Stadt wacht die Logothetis-Burg über das Geschehen. Von hier aus haben Sie einen beeindruckenden Blick über die Altstadt von Pythagorio. Das Bauwerk entstand zwischen und , für den Wehrturm wurden antike Steinquader verwendet.

Ein touristisches Highlight ist der antike Tunnel des Eupalinos, der im 6. Er zählt als Weltwunder der Technik und gehört zu dem Leitungssystem, das damals die Bewohner der Stadt mit Wasser versorgte.

Vom Südeingang aus kann das Aquädukt heute auf einer Länge von Metern begangen werden. Wer nun noch Lust auf weitere Sehenswürdigkeiten hat, dem sei das Kloster Moni Spilianis empfohlen, dessen Höhlenkirche eine Besonderheit darstellt. Traumhafte Strände, geheimnisvolle Höhlen, Weinberge und malerische Fischerdörfer — die Insel Samos lädt zu abwechslungsreichen Ausflügen ein.

Mit einer Höhe von 1. Die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, zahlreiche Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und das sonnenreiche Klima machen eine Wanderung zur Höhle des Pythagoras im Kerkis-Massiv zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Der Legende nach versteckte sich der samische Philosoph und Mathematiker in dieser Höhle, bevor er nach Italien emigrierte. Den Eingang in der Felswand erreicht man auf einer Höhe von Metern über schmale Pfade und einen Treppenaufstieg, der es in sich hat. Wer nicht schwindelfrei ist, hat hier schlechte Karten.

Auch empfiehlt es sich, gegen die Sonneneinstrahlung immer einen Kopfschutz mitzuführen, da über weite Strecken kein Schatten zu erwarten ist.

Wer es bis ganz nach oben zur Höhle geschafft hat, der wird durch eine grandiose Aussicht bis Votsalakia und Marathokambos belohnt. Weitere empfehlenswerte Ausflugsziele sind das Nachtigallental mit seinen zahlreichen Quellen oder die Wasserfälle von Karlovassi.

Er gilt als einer der schönsten Strände auf Samos überhaupt. Kristallklares Wasser und ein seichter Zugang zum Meer gestalten den Strandurlaub zudem kinderfreundlich und angenehm. Da der Strand sehr beliebt ist, ist das Parken in Psili Ammos allerdings kostenpflichtig. Circa eine Seemeile ist Psili Ammos von der türkischen Küste entfernt, sodass das Nachbarland an vielen Tagen am Horizont gut zu erkennen ist. Das macht Lust auf Bootstrips, welche für Touristen von Samos aus angeboten werden.

Wer es ein wenig exklusiver und einsamer mag, findet am Strand von Mykali einen geeigneten Ort. Zwar muss der Badeurlauber hier zunächst mit grobem Kiesel vorliebnehmen, wenn er ins Wasser gehen möchte, einige Meter weiter aber wird er auch hier auf Sand treffen. Um sicher zu gehen, sollten Badeschuhe vorhanden sein.

Es liegt rund 10 Kilometer westlich von Samosstadt und gilt als das schönste Dorf auf der Insel. Am Hafen und dem angrenzenden Kiesstrand liegt eine Taverne neben der anderen. Restaurants bieten internationale und auch traditionelle Küche feil. In einem solchen Ambiente mundet das griechische Tagesgericht gleich doppelt so gut. Neben griechischen Klassikern wie frischen Salaten mit Fetakäse, Tomaten und Oliven steht Seefisch auf der Karte, der täglich während der Sommermonate von den Booten am Hafen angeliefert wird.

Die Einrichtung des Kalamies ist dezent und stilvoll, lokale Weine runden das Angebot ab — und das alles zu moderaten Preisen. Kunstvoll angerichtet werden die Speisen serviert, so wird zusätzlich fürs Auge noch etwas geboten. Eine Tischreservierung am Abend ist nicht zwingend notwendig, aber empfehlenswert.

Ebenfalls in Kokkari ist das Restaurante Basilico zu finden. Exquisite italienische Kost wird hier mit Blick auf den Hafen von Kokkari dargeboten. Auf Imbiss-Klassiker wie Pizza wird im Basilico bewusst verzichtet.

Dafür finden sich auf der Karte einfallsreiche Fisch- und Fleischspezialitäten sowie Pasta, Salate und Gemüsegerichte. Die Bedingungen auf dem Wasser sind ideal zum Paddeln. Im Sommer erreicht die Temperatur des Wassers zwischen 25 und 26 Grad, doch selbst im Winter sind es nicht weniger als 15 oder 16 Grad. Das ganze Jahr über wird die Paddeltour so zu einem angenehmen Freizeitvergnügen für die ganze Familie.

Ist die Schnorchel-Ausrüstung mit an Bord, ergeben sich zusätzliche faszinierende Einblicke in die samische Unterwasserwelt. Auch alle anderen Wassersportfans kommen nicht zu kurz. Professionelle Surf- und Tauchschulen sind in allen den touristischen Zentren auf Samos anzutreffen. Zudem bietet der örtliche Fahrradverleih Mountainbikes und die dazu passende Sportausrüstung zu erschwinglichen Preisen an, sodass der Erkundung der Insel auf zwei Rädern nichts mehr im Wege steht.

Samos ist ein Garten Eden. Vielleicht sollten Sie den aber erst abends trinken, denn tagsüber locken viele Wanderwege mit urigen Dörfern, kleinen Kapellen und abgelegenen Stränden. Das Dorf Stageira hat in Erinnerung an den Denker und Naturwissenschaftler einen Park erbaut, der dazu einlädt, verschiedene physikalische Phänomene selbst zu testen.

Beispielsweise können Parkbesucher eine Kurbel an einem mit Wasser gefüllten Zylinder bewegen und einen Sog verursachen, der die Entstehung eines Wirbelsturms veranschaulicht. Diese hat nicht nur kulturell einiges zu bieten, auch zum Bummeln und Einkaufen ist sie bestens geeignet. Um die zahlreichen Hinterlassenschaften aus antiker Zeit zu entdecken, wie zum Beispiel den römischen Triumphbogen oder die byzantinische Stadtmauer sowie die dazugehörigen Museen, sollten Sie sich einen ganzen Tag Zeit nehmen.

Er wurde als Teil der Befestigungsanlage und als Gefängnis genutzt und stammt aus dem fünfzehnten Jahrhundert. Nicht nur für Naturbegeisterte ist die imposante Tropfsteinhöhle bei Petralona, gelegen etwa auf der Hälfte der Strecke zwischen Thessaloniki und den Chalkidiki-Fingern, ein lohnenswertes Ausflugsziel in Ihrem Urlaub auf der Halbinsel Chalkidiki.

Mit ihrem unterirdischen Labyrinth aus Stalagmiten und Stalaktiten beeindruckt die Höhle jeden Besucher. In dem angegliederten Steinzeitmuseum kommen auch archäologisch-interessierte Urlauber auf ihre Kosten. Es werden Ausgrabungsfunde rund um die Höhle ausgestellt, unter anderem auch Besonders die Landschaft des Mönchstaats Athos, mit seinen schroffen Felsen und traditionellen Klosterbauten, lässt sich sehr gut mit dem Boot erkunden. Die Halbinsel Chalkidiki verfügt im Gesamten über mehr als Kilometer an Küstenabschnitten mit Sandstränden, die alle mit dem EU-Siegel für sehr gute Wasserqualität ausgezeichnet wurden.

Für seine wunderschönen Strände geradezu berühmt ist der Inselabschnitt Sithonia. Rund um die ganze Landzunge herum finden Sie ruhige, wenig besuchte Strände: Wer den schönsten Sonnenuntergang der Halbinsel erleben möchte, sollte in den Westen nach Agia Kyriaki fahren. Aber auch auf der Landzunge von Kassandra suchen Sie schöne Strände nicht vergeblich. Überall finden Sie traditionelle Tavernen, die Ihnen typisch griechische Gerichte frisch und zu günstigen Preisen anbieten.

So ist zum Beispiel ein gemischter Teller typisch für die Region, bestehend aus Souvlaki, Gyros und Bifteki, der in Olivenöl über einem Holzfeuer gegrillt wird. Weitere beliebte Hauptspeisen, die Sie unbedingt probieren sollten, sind gegrillte Dorade oder Gavros - kleine Fische, die frittiert wurden.

Selbstverständlich gibt es auch leckere Gerichte für Vegetarier, zu empfehlen sind hier gefüllte Paprika mit Kartoffeln und Fetakäse. Dazu passen als Getränke am besten ein Bier der griechischen Marke Mythos oder ein guter griechischer Wein. Das moderne griechische Restaurant ist der perfekte Ort für ein Mittagessen am Meer, ein romantisches Abendessen oder für ein Getränk an der Bar.

Die schöne Aussicht bietet Urlaubern jederzeit ein unvergessliches Genuss-Erlebnis. Wer sich in seinem Urlaub auf Chalkidiki nicht nur erholen, sondern auch sportlich aktiv sein möchte, der findet die meisten Angebote im Bereich des Wassersports. Des Weiteren gibt es viele Tauchschulen, angegliedert an ein Hotel oder unabhängig am Strand, bei denen Sie Kurse im Tauchen oder Schnorcheln als Anfänger oder Fortgeschrittener belegen können.

Eine weitere Möglichkeit auf Chalkidiki aktiv zu sein, ist das Wandern. Ob an der Küste am Meer entlang, im Inland auf Gebirgszügen, zu antiken Stätten oder kleinen Fischerdörfern - auf dem Weg gibt es einiges zu entdecken. Sithonia ist gebirgiger und dichter bewaldet als die zwei Schwestern zu ihrer linken und rechten. Dort möchte ich nicht nur kilometerlange Sandstrände und traumhafte Buchten entdecken, sondern auch im türkisblauen Meer schwimmen. Die Hafenstadt liegt an der nördlichen Küste, die sieben Jahrhunderte lang von Piraten heimgesucht wurde.

Jahrhundert verwandelte sich das einstige Geisterdorf dann in eine blühende mittelalterliche Stadt. Die antiken Stadtmauern und die eindrucksvolle Säulenhalle der Agora sind allen Überfällen zum Trotz bis heute gut erhalten. Ansonsten hat Limenas auch eine Menge für Nachtschwärmer zu bieten: Eine weitere Sehenswürdigkeit, die Sie bei einem Urlaub auf Thassos nicht verpassen sollten, ist das archäologische Museum in Limenaria.

Es zählt zu den wichtigsten Museen des Landes. Lassen Sie sich durch die griechische Geschichte führen und entdecken Sie die umfangreiche Sammlung aus 14 Jahrhunderten. Ob Marmorbüsten bekannter griechischer Gottheiten, getöpferte Haushaltsgegenstände oder alte Münzen — hier wird Geschichte von der Altsteinzeit bis zu den Römern lebendig dargestellt.

Bei einem Urlaub auf der Insel Thassos werden Sie begeistert sein von der malerischen Landschaft und der reichen Pflanzenvielfalt. Dichte Fichtenwälder und üppig wachsende Olivenhaine wechseln sich ab mit blühenden Wiesen und urigen Bergdörfern.

Der beschauliche Ort besteht aus traditionellen Häusern, die aus Bruchstein gebaut wurden. Eine interessante Reise in die Vergangenheit können Sie bei einem Besuch des Folkloremuseums unternehmen. Arbeitsgeräte aus alter Zeit und die Nachbildung eines bürgerlichen Wohnhauses erzählen ein Stück Geschichte von Thassos. An der Nordküste der Insel befindet sich ein weiterer idyllischer Ort: Das ehemalige Fischerdorf Potos liegt an einer zwei Kilometer langen Bucht und lockt mit seinem klaren Wasser viele Schnorchelfans an.

Ein Besuch wert ist auch das Kloster Archangelou, das direkt auf einem Felsen erbaut wurde. Es gilt als eines der schönsten Klöster Griechenlands und bietet eine spektakuläre Aussicht auf das azurblaue Meer. Achten Sie auf die Kleidervorschriften: Für Männer sind lange, dunkle Hosen angemessen, Frauen sollten einen langen Rock und ein Schultertuch tragen.

Einheimische und Touristen sind sich einig: Paradissos belegt den ersten Platz auf der Hitliste der schönsten Strände von Thassos. Seinen wohlklingenden Namen trägt der Strand in Aliki also völlig zu Recht. Die idyllische Bucht liegt eingebettet in eine dicht bewachsene Landschaft und verspricht mit ihrem feinkörnigem Sand und dem kristallklaren Wasser ungetrübtes Badevergnügen.

Hier finden Sie perfekte Bedingungen, um die atemberaubende Welt unter Wasser zu entdecken. Und Windsurfer freuen sich über die ideale Wellenlandschaft an diesem Küstenabschnitt. Für das leibliche und sportliche Wohl ist also bestens gesorgt. Ein weiterer Strand in Aliki eignet sich besonders gut für Familien mit Kindern: In dem seichten und warmen Wasser können Sie die Kinder nach Herzenslust planschen lassen, während Sie sich unter dem Sonnenschirm entspannen.

Möchten Sie einmal in einem antiken Steinbruch schwimmen? Dann besuchen Sie die kleine Kiesbucht Nircha! Um sich einen Eindruck von der schmackhaften Vielfalt zu machen, besuchen Sie doch einmal den Wochenmarkt von Prinos. Der kleine Ort liegt im Westen der Insel und verwandelt sich einmal in der Woche in ein buntes Zentrum für frische Zutaten aus der Region.

Und für ihren köstlichen Wein ist die Insel weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Gerade abseits der touristischen Zentren finden Sie traditionelle Tavernen mit preisgünstigen Speisekarten. In Potos, dem idyllischen Fischerdorf an der Nordküste, können wir Ihnen das San Antonio Beach Restaurant empfehlen, das mit seinem ausgezeichneten Essen und dem herzlichen Service kulinarischen Hochgenuss verspricht.

Vor allem die Wassersportfans unter Ihnen werden bei einem Urlaub auf der Insel auf ihre Kosten kommen! Und für die ganz Mutigen stehen Wasserfallschirme zur Verfügung.

Tauchen und Schnorcheln stehen ebenso weit oben auf der Liste der beliebtesten Wassersportarten. Zu den besonderen Urlaubserlebnissen gehört sicher auch eine Bootstour, die teilweise rund um die Insel führt.

Vorbei an den schönen Stränden und den zerklüfteten Felswänden haben Sie einen einmaligen Panoramablick auf die Küstenlandschaft. Bei manchen Touren wird auch ein Barbecue angeboten, das den Gästen bei Sonnenuntergang auf Deck serviert wird.

Die Höhenzüge der Insel, Kathares, Trikorfo und Ypsarion, laden zu ausgedehnten Trekkingtouren ein, die auch in Begleitung von erfahrenen Reiseführern angeboten werden.

Sie können die Insel aber auch bei einer romantischen Tour mit der Pferdekutsche entdecken, die Sie in der Hauptstadt Limenas oder in dem Ort Skala Potamia antreten können. Thassos ist nicht nur die nördlichste Insel Griechenlands, sondern aufgrund zahlreicher Quellen im Inselinneren auch die grünste. Gesäumt von dichten Pinienwäldern und Olivenhainen lädt sie zu naturverbundenen Wanderungen ein.

Ganz am Ende des Hafens befindet sich die Agios-Dionysius Kirche, die eines der wenigen Gebäude ist, die das schwere Erdbeben von überstanden haben. Die einzigartige Kirche ist eines der ältesten und geschichtsreichsten Bauwerke der Insel und zugleich die Ruhestätte von Dionysius von Zakynthos - dieser wurde zum Bischof der Inseln Ägina und Poros ernannt und sogar heiliggesprochen. In der Stadt ist eine Statue des griechischen Schriftstellers Dionysios Solomos wiederzufinden, die sich auf dem gleichnamigen Platz befindet.

Eine weitere tolle Sehenswürdigkeit für Kulturliebhaber ist das Stadttheater. Dieses wurde nach dem Erdbeben wieder aufgebaut und glänzt heute in voller Pracht. Dieser erstreckt sich quer über die Insel und ist die Heimat von vielen Tieren, wie zum Beispiel Mittelmeer-Seehunden und den Unechten Karettschildkröten. Mit seinen Metern Höhe ist er mit dem passenden Schuhwerk einfach zu erklimmen. Hier sind die Gebäude noch genauso vorzufinden, wie sie im Die stabilen Häuser des kleinen Bergdorfes wurden dabei jedoch nicht beschädigt.

Auch heutzutage ist ihr Charme noch unvergleichbar. Begeben Sie sich nach der Wanderung an einen der tollen Strände und schwimmen Sie in einer der vielen traumhaften Badebuchten. Die wunderschöne Szenerie wird geschmückt von einem Schiffswrack, das der Bucht eine spannende Geschichte verleiht. Das Wrack der Panagiotis liegt auf dem Strand und ist umgeben von bis zu m hohen Felsen. Versuchen Sie, bereits morgens den Tag an der traumhaften Bucht zu beginnen.

Sie ist nur per Boot erreichbar und bietet Ihnen einen Tag voller Entspannung und Ruhe - natürlich dürfen Sie sich das Baden im kristallklaren, türkis-blauen Wasser nicht entgehen lassen. Dort führen die Strände seicht ins Meer und es herrscht eine schwache Brandung, welche Strände wie den Strand von Kalamaki in ein besonders kinderfreundliches Badeparadies verwandelt.

Die griechische Küche und somit auch die zakynthische ist eine der beliebtesten und geschmackvollsten Küchen in Europa. Sie ist sehr gesund und verarbeitet viele selbst angepflanzte Produkte, wie zum Beispiel Oliven, die auf der Insel sonnengereift geerntet werden. Gewürzt wird er mit selbst angebauten Kräutern wie Thymian oder dem selbst hergestellten Olivenöl. Erwachsene können dabei den berühmten griechischen Schnaps Ouzo probieren.

Sehr geläufig auf der Insel sind auch Melitzanosalata, die Sie als Auberginen kennen, oder gefüllte Weinblätter mit Reis. Diese werden mit Brot als Beilage serviert. Lernen Sie hier die traditionelle Küche von Zakynthos kennen, serviert in einer typisch griechischen Taverne mit freundlichen Gastwirten.

Tauchbegeisterte haben auf Zakynthos die Möglichkeit, das Meer beim sogenannten "Scuba Diving" zu erkunden. Das glasklare Wasser bietet hierfür optimale Voraussetzungen, um die Schönheit des Mittelmeers zu entdecken. Hier können Sie auch als Anfänger die Artenvielfalt der See kennenlernen. Nehmen Sie an einem Tauchkurs teil, um die ersten Schritte dieser wundervollen sportlichen Aktivität zu erlernen. Erfahrene Taucher sollten vor allem im Süden der Insel die beeindruckenden Tauchgrotten besuchen.

Dabei werden nicht selten auch Oktopusse, Muränen oder Bärenkrabben gesehen. Die Landschaft der Insel ist auch für Wanderbegeisterte sehr einladend. Hier treffen Sie auf eine Vielzahl von Tieren, denen Sie bei einer Wanderung durch die einzigartige Landschaft der Insel nahekommen können. Von hier hat man einen unglaublich romantischen Ausblick auf das Meer und die unterhalb liegenden Mizithres Felsen. Wer neben Sonnenbaden und Romantik auch noch etwas für seine Gesundheit tun möchte, dem empfehle ich einen Ausflug nach Xigia.

Dort brodeln am Ende einer steilen Treppe heilende Schwefelquellen im Meer. Die alten Gemäuer des Kloster Faneromeni wurden auf einer mit Kiefern bewachsenen Anhöhe errichtet und von dort aus eröffnet sich ein herrlicher Blick auf das offene Meer, die kilometerlange Sandlagune und die angrenzende Stadt.

Das Kloster ist noch in Betrieb und die gepflegten Klostergärten sind der ideale Ort zum Krafttanken. Im Klostermuseum können Sie für kurze Augenblicke in die Geschichte der Insel eintauchen — dieser idyllische Ort vereint die Interessen von Geschichts- und Naturliebhabern und ist eines der begehrtesten Ausflugsziele auf der Insel Lefkas.

Sehenswert ist auch die im Jahrhundert errichtete venezianische Festung Santa Maura, die nur 3 km von Lefkas-Stadt entfernt ist. Die Burgruinen sind von fast allen Seiten vom Wasser umschlossen und erinnern an abenteuerliche Zeiten schwerumkämpfter Vormachtstellungen im Ionischen Meer.

Für Museen- und Architekturbegeisterte hat Lefkas-Stadt einiges zu bieten. Sie finden ein umfassendes Archäologisches Museum sowie architektonisch anspruchsvolle Kirchen und Plätze. Für Erkundungsfreudige gibt es auf Lefkas viele kleinere Bergdörfer, wie zum Beispiel Kalamitsi, die noch nach alten Bräuchen und traditionellen Handwerk leben.

Ein schöner, leicht begehbarerer Wanderweg führt ausgehend von der Ortschaft Nidri zu den Wasserspielen. Die Wasserfälle sind von tiefen Wäldern und engen Schluchten umrahmt - die Bäume bieten jederzeit Schatten für Erholungspausen und laden zum Verweilen ein. Abenteuerlustige Taucher und Kanufahrer zieht es zu der Meereshöhle von Papanikolis, die sich am südwestlichen Ende der Insel befindet. Sie ist ungefähr 30 Meter tief und im Innern mit Sand bedeckt - die Meereshöhle ist mit einem kleinen Boot problemlos erreichbar.

Für romantische Stunden empfiehlt sich der Leuchtturm am Kap Doukato. Sie können Lefkas auch mit organisierten Bootstouren entdecken, so erleben Sie einen aufregenden Tag auf dem Schiff und werden von einheimischen Guides zu den entlegensten Stränden gebracht. Die Strände in Lefkas gehören sicher zu den spektakulärsten in ganz Europa. Der Sandstrand Porto Katsiki ist eingebettet zwischen den hohen hellen Felswänden der atemberaubenden Steilküste und dem offenen, türkisblauen Meer.

Hier finden Sie Ruhe und können das Farbenspiel im Wasser bestaunen, die Felswände sowie kleinere Höhlen erkunden und in die Weiten des Meeres hinausschwimmen.

Für Abenteuerlustige bietet sich die entlegenere Traumbucht Egremni an. Sie suchen einsame und ruhige Stunden? Dann ist der Egremni-Beach für Sie der richtige Ort. Die Schönheit hat aber ihren Preis: Sie erreichen ihn erst nach ca.

Dafür verbringen Sie Ihren Urlaub auf einem unbeschreiblich schönen Sandstrand so gut wie ungestört. Auf dem Rückweg finden Sie eine ausgezeichnete Taverne und können sich vor dem weiteren Stufensteigen etwas stärken.

Von einer familienfreundlichen Seite zeigt sich der Desimi-Beach. Der kleine Kiesstrand ist mit dem Auto aus Nitra schnell und unkompliziert zu erreichen. Die niedrigen Bäume spenden Schatten und das flachabfallende Meer ist speziell für Kinder zu empfehlen. Die kleine Ionische Insel lebt traditionell vom Fischfang und regionalem Anbau. Die Bewohner sind stolz auf ihren Geschmack und tischen den Gästen gerne ihre regionalen Köstlichkeiten auf: Nachdem Lefkas eine ruhige Insel ohne Massentourismus ist, gibt es eine Handvoll traditioneller Tavernen, die zu Recht viel auf ihren Geschmacksinn halten.

Die hochwertigen Speisen werden mit duftenden Gewürzen und frischen Kräutern verfeinert, dadurch bekommen sie den unverwechselbar mediterranen Geschmack. Das gemeinsame Essen hat in Griechenland einen zentralen Stellenwert - familiäres Beisammensein und Geselligkeit sind seit jeher tragende Fundamente der griechischen Kultur. Der Anisschnaps wird dort nach traditionellen Rezept und regionalen Zutaten gebrannt.

Sie wünschen sich ein köstliches Essen mit einem unvergesslichen Blick aufs funkelnde Meer? Die Bergregionen sind voll karstiger Schluchten, reichen Quellen und dicht bewachsener Vegetation voller seltener Pflanzen und Kräutern.

Sie laden zu Spaziergängen und Wanderungen ein. Für ausdauernde Wanderer bietet sich eine Expedition auf den Berg Stavrota 1. Vom höchsten Punkt aus können Sie die 35 km lange und 15 km breite Insel überblicken — die langgezogenen Sandstrände, das türkisblaue Wasser, die kleinen Bergdörfer mit ihren Kirchen und Klöstern sowie die umliegende Inselwelt im Osten. Der zauberhafte Ausblick entlohnt die vorangegangenen Strapazen und die griechischen Tavernen stärken die hungrigen Wanderer.

Sie finden dort ein reichhaltiges Angebot: Ein Geheimtipp für Kite-Surfer: Passionierte Mountainbiker und Paragleiter finden auf Lefkas genügend Möglichkeiten, um ihrer Leidenschaft nachzukommen. Neben den Individualmöglichkeiten werden auch organisierte Mountainbike-Touren und Tandemflüge angeboten.

Die im ionischen Meer gelegene Insel Lefkas steht für authentischen und ursprünglichen Griechenland Urlaub. Das bergige Hinterland der Insel eignet sich ideal für Wandertouren durch die mit Olivenbäumen und Pinien gespickte typisch griechische Vegetation.

Feine Sandstrände am türkisblauen Meer, eingebettet in zerklüfteten Küsten, ergeben nicht nur malerisch atemberaubende Bilder, sondern laden auch zum Sonnen und Baden ein. Besonders hervorzuheben ist hier der Strand von Egremni, für den man zwar erst rund Stufen überwinden muss, dafür dann aber mit einem unverbauten und einsamen Traumstrand an karibikblauem Wasser belohnt wird!

Eng an den Kraterrand geschmiegt liegt die Inselhauptstadt von Santorini: Wer bequemer nach oben gelangen möchte, kann den Höhenunterschied auf einem Maultier oder mit der Seilbahn überwinden. Doch die Gegend um Thira hat nicht nur einen spektakulären Ausblick zu bieten, sondern hält auch weitere Touristenattraktionen bereit. Eine Vielzahl an Museen führt in die Historie der griechischen Insel ein.

Seither wurden in akribischer Arbeit u. Auch Thermen und ein Apollon-Tempel zählen zu den bedeutenden Funden. Moderne Gemälde, Schmuck und Kunsthandwerk gibt es in Oia zu bewundern. Oft kann man den Künstlern bei ihrem Schaffen über die Schulter schauen, wenn sie auf öffentlichen Plätzen an ihren Werken arbeiten.

Die minorische Siedlung wurde erstaunlich gut erhalten. Als Archipel, also Teil eines Kraters ragt sie aus dem Wasser und besticht durch ihre einzigartige Geologie.

Santorini zählt zu den Kykladen und liegt in der südlichen Ägäis. Ebenfalls sehenswert sind die zahlreichen Festungen auf Santorini, die als Castellia bezeichnet werden. Die Castellia Skaros befindet sich in der Stadt Fira.

Sie wurde um n. Ein ausgiebiger Strandbesuch gehört beim Urlaub auf Santorini in jedem Fall dazu. Im Südosten erstreckt sich der Strand von Kamari über 2,5 Kilometer.

Der Grund dafür ist schwarzer, feiner Kies. Richtung Norden erstreckt sich der Strand bis auf die Höhe des Flughafens. Eine Oase der Ruhe, da sich die meisten Touristen im Süden tummeln.

Gegen die Hitze hilft ein Sprung ins kühle Meer, gegen die starke Sonneneinstrahlung einer der zahlreichen Sonnenschirme, die zusammen mit den Liegestühlen angeboten werden. Grober Lavasand prägt in Perissa das Strandbild. Wassersportfreunde können hier ein breites Angebot von Wasserski bis Windsurfen in Anspruch nehmen.

Es handelt sich um eine Taverne mit Dachterrasse, die auch von Einheimischen gerne besucht und empfohlen wird — ein gutes Zeichen! Tsipouro ist vielen unter dem Begriff Raki bekannt. Es handelt sich um einen wohlschmeckenden Tresterbrand aus Trauben. Leckere Vorspeisen vom Salat über gegrilltes Gemüse oder gefüllte Weinblätter und Oktopus-Arme dürfen selbstverständlich nicht fehlen.

Die deutschsprachige Bedienung liest ihren Gästen gern jeden Wunsch von den Augen ab. Auch in Oia wird die traditionelle Küche gepflegt. So können Gäste den Abend mit einem Gläschen Wein auch auf einem der kostenlosen Liegestühle ausklingen lassen, die zur Taverne gehören.

Gleich mehrere Tauchschulen bieten auf Santorini spektakuläre Tauchgängen an. Anfänger und Fortgeschrittene werden mit einem breit gefächerten Kursangebot und speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Trips bestens bedient.

Schnorchler und Sporttaucher, aber auch fertig ausgebildete Tauchlehrer bekommen aufregende Safaris, private Charter-Touren und zertifizierte Lehrgänge geboten. Die Felsformationen und Aushöhlungen der Steilküsten ziehen jährlich viele Taucher an. Unterhalb der Wasseroberfläche vor vulkanischer Kulisse gibt es eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt zu bewundern. Gutes Schuhwerk ist ein Muss, denn kaum haben Sie die bewohnten Gebiete verlassen, laden immer wieder Felsen zum Verweilen ein.

Von hier aus haben Sie eine Traumaussicht auf die azurblaue Ägäis. Wer sich traut, kann den Skarosfelsen besteigen, dies empfiehlt sich allerdings nur für geübte Kletterer. Santorini ist wirklich eine wunderschöne Insel.

Besonders im sanften Licht der Nachmittagssonne sind die Aussichten auf die Caldera einfach nur atemberaubend!

Laufen Sie am frühen Nachmittag los, kommen Sie rechtzeitig zum Sonnenuntergang an. Die Wanderung geht über etwa 10 Kilometer immer direkt am Krater entlang und bietet traumhafte Insel-Ausblicke.

Die historische Bedeutung der Windmühlen für Mykonos wird klar, sobald man sich etwas mit der Geschichte der Insel beschäftigt. Sie wurden im Jahrhundert als Getreidemühlen erbaut und erwiesen sich durch den noch heute spürbaren starken Wind als Segen für die einheimischen Bauern. Die berühmten Windmühlen sind über die ganze Insel verteilt, am schönsten ist jedoch die Gruppe auf dem Hügel in Chora nahe Mykonos-Stadt.

Von hier haben Sie eine traumhafte Aussicht über die Stadt und für den Sonnenuntergang. Ebenfalls einen Besuch wert sind die zahlreichen Kirchen, die auf ganz Mykonos zu finden sind, allen voran die traumhafte Panagia-Paraportiani Kirche.

Sie besteht eigentlich aus fünf einzelnen Kapellen, die jedoch mit der Zeit zusammengewachsen sind. Genau das finden Sie in Mykonos-Stadt!

Die Architektur alleine ist einen Ausflug wert, also schlendern Sie über das Kopfsteinpflaster und lassen Sie sich von der Atmosphäre mittragen. Sobald dann die Sonne anfängt etwas tiefer zu stehen, sollten Sie sich auf nach Venedig machen. Genau richtig, um den Tag in einen der vielen romantischen Restaurants ausklingen zu lassen. In der Antike galt Delos als eine heilige Stätte.

Hier wurde der gigantische Apollontempel erbaut, dessen Ausgrabungsstätte nun als Open-Air-Museum besichtigt werden kann. Dabei ist der Strand Paraga besonders sehenswert. Der im Vergleich etwas kleinere Strand besteht aus zwei Abschnitten, die durch ein Stück Land geteilt sind und somit für jeden Geschmack das Richtige zu bieten hat: Mykonos bietet das perfekte Stranderlebnis, egal nach was Sie suchen.

Das Essen auf Mykonos ist ein Paradebeispiel köstlicher, griechischer Küche: Frische Zutaten wie Oliven, sonnengereifte Tomaten, würziger Schafskäse und fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte werden mit Olivenöl verfeinert und bekommen eine kräftige, typisch mediterrane Würze.

Besonders berühmt ist Mykonos allerdings für seine Vorspeisen und Appetithäppchen, die sogenannten Meze. Kopanisti gibt es auch auf einigen Nachbarinseln, jedoch gilt der aus Mykonos stammende als der Beste. Eine weitere Delikatesse ist Louza. Sie wird aus gesalzenem Schweinefilet hergestellt und in dünnen Scheiben serviert.

Übrigens, die Appetithäppchen werden oft mit hochprozentigem Ouzo serviert und das lange vor dem Hauptgang. Ein traditionelles griechisches Restaurant mit einer traumhaften Aussicht ist Kikis Taverne.

Neben mediterraner Küche mit den typischen Spezialitäten gibt es hier vor allem Leckeres vom Grill. Zugegeben, die Wartezeiten sind manchmal etwas lang, aber in der Sonne mit einem Glas Wein aufs Haus wird die Zeit bis zum nächsten freien Tisch wie im Flug vergehen. Wer es auch mal etwas preiswerter mag, findet an jeder Ecke eine Gyros-Pita für ein paar Euro und ist damit immer gut beraten.

Professionell geführte Anfänger- oder Fortgeschrittenenkurse runden das Sportangebot der Insel ab. Ein ganz besonderes Erlebnis ist das Tauchen rund um Mykonos. Mit Erfahrung und Leidenschaft verkaufen wir schon seit vielen Jahren Blockbohlenhäuser — mit allen Extras wie Isolierungen und auch langlebigen Dacheindeckungen für die dauerhafte Freude am eigenen Blockhaus.

Unsere Konzeptionen beinhalten auch verschiedene Arten der Wandisolation, um ein winterfestes Ferienhaus bzw. Eine fachgerechte Dachentwässerung darf dabei selbstverständlich nicht fehlen. Die bei uns gekauften Blockhäuser sind deshalb auch besonders witterungsbeständig und leicht zu erhalten. Je nach der spezifischen Lage und der geplanten Nutzung finden wir die optimale Lösung für Ihre Wünsche:.

Bevor Sie ein Blockbohlenhaus kaufen, prüfen wir kostenlos die technische Machbarkeit Ihrer Vorstellungen. Dabei stehen wir Ihnen gerne mit unverbindlichen Beratungsleistungen und unserer Erfahrung zur Seite und geben Tipps zu den verschiedenen Möglichkeiten der Umsetzung.

Sie können uns jederzeit kontaktieren , wir freuen uns auf Ihre Nachricht. Darüber hinaus arbeiten wir seit bald zwei Jahrzehnten mit qualifizierten Montagefirmen zusammen. Bei uns werden Sie fündig. Ob als Geräteschuppen , Feriendomizil , Gästehaus oder Carport. Wir bauen Ihr individuelles Blockhaus ganz nach Ihren Wünschen.

Geheimtipp Albanien

Für Karneval gibt es keine Altersbegrenzung, wenn - dann machen fast alle mit, stehen parat für das Jecksein, denn.. Waren es während der dänischen Nationalromantik Dichter wie Adam Oehlenschläger , die die Wikinger verherrlichten, setzt heute vor allem die Werbebranche bei einer Vielzahl von Produkten auf deren Anziehungskraft.

Closed On:

Ich bekomm hier bald die Krise! Wir sind zum

Copyright © 2015 stc-comm.info

Powered By http://stc-comm.info/