Sprechstunde der Verwaltung:

Maklersoftware für Starter und Profis...

Anleihen News.

Hypothekenzinsen – mit dem passenden Darlehen günstig zum Eigenheim. Hypothekendarlehen gehören zu den beliebtesten Finanzierungsformen für Immobilien. We would like to show you a description here but the site won’t allow us.

Festgeldkonto – Ihre Konditionen

Unter Zinsen ist ein Entgelt zu verstehen, welches für einen bestimmten Sachgegenstand oder ein Darlehen über einen bestimmten Zeitraum zu entrichten ist.

Geothermie-Kraftwerke Erdwärmekraftwerke sind Wärmekraftwerke. Dazu steht mehr in Wiki, als Du wissen willst. Mit diesen Dampf wird eine Turbine betrieben die wiederum einen Generator antreibt. Ich habe mich viel mit meiner Zukunft auseinandergesetzt und kam zum Entschluss, dass ich nicht dazu gemacht bin Architekt oder Grafikdesigner zu werden. Ich würde ehrlich gesagt lieber in die Landarbeit etc nach meinem Abitur gehen.

Nun habe ich mich dort auch schon reichlich informiert und kam wieder zum Entschluss, dass die Landarbeit in Deutschland nichts für mich ist, da sie hier nicht allzu vielversprechend ist. Ich habe mich deswegen umgeschaut welche Länder mehr auf Landarbeit angewiesen sind und welches Land meinen Vorstellungen entspricht. Das Land spricht mich wirklich an und am liebsten würde ich dort hin ziehen. Ich lerne sogar schon seit wenigen Monaten die Sprache nebenbei Wie wandert man am besten aus?

Weil nach der Schule kann ich ja schlecht einfach "ciao" sagen Wie genau geht man da vor? Dabei wird eigentlich nicht Strom hochwertige Energieform sondern "nur" Wärme niderwertige Energieform gebraucht.

Wärme kann aber einfacher, effizienter, umweltfreundlicher auch aus anderen Quellen "erzeugt" umgewandelt werden als aus PV-Strom. Unser Haus hat ob ich es will oder nicht Fernwerärme. Also warum nicht den Orfen und Herd mit einer Wärmepumpe aus der Fernwärme betreiben? Aber ich lese auch überall dass wenn man Steinkohle verbrennt , Wärme erzeugt wird. Kann man diese Wärme dann zum heizen verwenden Heizung oder wie passiert das? Also meine Frage ist jetzt , was mit der entstandenen Wärme passiert und wie das alles abläuft.

Die örtliche Prüfung des Handelns einer Gemeinde durch das Rechnungsprüfungsamt erfolgt gem. Die Prüfung der Wirtschaftlichkeit erstreckt sich dabei darauf, ob vor der Entscheidung durch die Verwaltung die finanziellen Folgen mit der erforderlichen Sorgfalt ermittelt wurden. Sie sind beispielsweise notwendig, wenn.

Generell sind mit der Aufgabenerfüllung in den Gemeinden und Gemeindeverbänden unmittelbar Personal-, Sach- und Gemeinaufwendungen verbunden. Der Personalaufwand für die Leistungserstellung ergibt sich aus der Stellenbemessung aufgrund der Leistungsmengen Fallzahlen, Bearbeitungszeiten usw. Für die Stellenbewertung ist die Arbeitsplatzbeschreibung mit den Tätigkeitsbeschreibungen in den Leistungsprozessen notwendig.

Zur Stellenbemessung kann z. Im Rahmen einer Nutzwertanalyse sind die qualitativen Veränderungen z. Eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung grenzt sich zur Kosten- und Leistungsrechnung dadurch ab, dass sie einzelfallbezogen durchgeführt wird.

Für Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen können aus der Kosten- und Leistungsrechnung Kostensätze als Entscheidungsgrundlagen, als Instrumente der Erfolgskontrolle oder für Folgekostenabschätzungen ermittelt werden. Bei der Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung ist immer auf deren Wirtschaftlichkeit selbst zu achten. Aufwand und Nutzen der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung müssen in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen. Der Einsatz einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung ist zu unterschiedlichen Zeitpunkten notwendig.

Grundsätzlich ist sie z. Die Kosten- und Leistungsrechnung ist zur Unterstützung der Verwaltungssteuerung und für die Beurteilung der Wirtschaftlichkeit bei der Aufgabenerfüllung zu führen. Deren Ausgestaltung können die Gemeinden und Gemeindeverbände gem.

Die Kosten- und Leistungsrechnung dient der internen Steuerung des Verwaltungsgeschehens. Sie ist ein Instrument zur ständigen Wirtschaftlichkeitskontrolle bei der Leistungserbringung. Darüber hinaus ist eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung z. Folgende Kriterien sind von zentraler Bedeutung:.

Die Wirtschaftlichkeitsuntersuchung soll den Anforderungen, die sich z. Für die Beschlussfassung über eine Investition ist mindestens ein Kostenvergleich zwischen zwei Alternativen erforderlich. Für die Übertragung von wirtschaftlicher Tätigkeit an private Anbieter kann eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung von einem unabhängigen Sachverständigen notwendig sein. Alle Angaben und Entscheidungen müssen plausibel sein und begründet werden.

Die Nachvollziehbarkeit, auch die rechnerische, soll für einen Dritten möglich sein. Im Hinblick auf den zu fassenden Beschluss sind das Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung und die Entscheidung in übersichtlicher und komprimierter Form darzustellen. Die Berechnungsgrundlagen sollen sachgerecht und angemessen sein. Es können standardisierte Werte, begründete eigene Schätzwerte sowie belegbare und andere mit angemessenem Aufwand nutzbare Quellen verwendet werden.

Nichtmonetäre subjektive Faktoren müssen objektiv nachvollziehbar dargestellt werden. Der Betrachtungszeitraum ist so zu wählen, dass die gesetzten Ziele erreicht werden können. Die Datengrundlage wird umso weniger belastbar sein, je weiter der Betrachtungszeitraum reicht. Dennoch ist es erforderlich, den gesamten Lebenszyklus zu betrachten. Die örtlichen Gegebenheiten und mögliche Entwicklungen sind zu beachten. Für alle Handlungsalternativen ist ein einheitlicher Betrachtungszeitraum zu Grunde zu legen.

Unterschiedliche Laufzeiten der Alternativen müssen entsprechend durch geeignete Methoden berücksichtigt werden.

Bereits bekannte Entwicklungstendenzen sind ebenfalls mit zu berücksichtigen. Beispielsweise kann das Preissteigerungsrisiko durch Berücksichtigung der Inflationsrate minimiert werden. Bei der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung sind die ggf.

Eine interne Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinden bzw. Gemeindeverbände bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung ist förderlich. Die Gemeinden und Gemeindeverbände können den Ablauf einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung konkret im Rahmen einer Dienstanweisung [2] vorgeben und damit auf die örtlichen Bedürfnisse und Gegebenheiten anpassen. Dieser kann als Grundlage u. Eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung sollte als transparentes und zuverlässiges Entscheidungsinstrument mindestens zu den nachstehend aufgeführten Teilaspekten eine Aussage enthalten.

Der Gesamtprozess ist mit den Informationen und Daten zu den Teilaspekten zu dokumentieren und die Ergebnisse zu erläutern. Dieser Abwägungsprozess ist ebenfalls zu dokumentieren. Die Ausgangslage ist durch eine Ist-Analyse zu belegen. Die Analyse des Ist-Zustandes soll mit einem vertretbaren Aufwand erfolgen. Es kann sinnvoll und notwendig sein, bei der Analyse der Ausgangslage die sich abzeichnende Entwicklung mit einzubeziehen. Aus der Ist-Analyse leitet sich ein konkreter Bedarf ab.

Ein Handlungsbedarf kann sich ergeben z. Die Darstellung dieser Ziele bildet die Grundlage der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung. Die Ziele sollten präzise und verständlich formuliert sowie umsetzbar sein: Mögliche Zielkonflikte sind zu benennen.

In einem ersten Schritt werden alle möglichen Handlungsalternativen benannt. Danach sind diese hinsichtlich ihrer Eignung zur Erreichung der gestellten Ziele zu überprüfen. Die rechtlichen, organisatorischen und personellen Rahmenbedingungen sind bei der Prüfung mit einzubeziehen. Festgelegte Ausgabenobergrenzen oder fehlende Haushaltsmittel sind kein Ausschlussgrund.

Die Aussonderung ist entsprechend zu begründen und zu dokumentieren. Die verbleibenden Handlungsalternativen sind ausführlich darzustellen.

Die Angaben werden in der Planungsphase zu einem gewissen Teil nur Schätzwerte sein können, da die tatsächliche Entwicklung in einigen Bereichen nicht genau absehbar ist. Daher sind in diesen Fällen die Werte hinsichtlich ihrer Höhe bzw. Um das Kriterium der Vollständigkeit erfüllen zu können, sind alle relevanten Kosten und Erlöse der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft aufzunehmen.

Die einzelnen Angaben sind nachvollziehbar darzustellen, Oberbegriffe sind hinsichtlich ihrer Bestandteile zu erläutern z. Personalaufwendungen setzen sich zusammen aus 2 VZE je 50 Tsd.

Einzubeziehen sind auch die Remanenzkosten. Das sind Aufwendungen für vorhandene Ressourcen, die auf der Basis der jeweiligen Alternativen nicht mehr benötigt werden und nicht sofort oder nur sukzessive abgebaut werden können z. Alle Angaben müssen plausibel sein und begründet werden. Bei längeren Laufzeiten ist die mögliche Entwicklung mit zu berücksichtigen.

So können standardisierte Werte, begründete eigene Schätzwerte sowie belegbare und andere mit angemessenem Aufwand nutzbare Quellen verwendet werden. Personalaufwendungen Abschreibungen kalkulatorische Zinsen Mieten. Welche Methode verwendet wird, ist von den zur Verfügung stehenden Daten abhängig und ob sie alle monetär erfassbar sind.

Darüber hinaus kommt es darauf an, ob die Werte einer Zeiteinheit über die betrachtete Nutzungsdauer repräsentativ sind. Hauptsächlich sind die Kapitalwertmethode oder die Kostenvergleichsrechnung anzuwenden. Ist dies nicht möglich, ist ein einheitlicher Betrachtungszeitraum zu wählen und es sind ggf.

Bedarfsermittlung, Vorplanung, Planung, Durchführung, Auswertung. Je nach Phase ist eine Aktualisierung der Wirtschaftlichkeitsberechnung notwendig, da sich die Qualität der Angaben zur Berechnung verbessern kann. Die Berechnung muss grundsätzlich immer rechnerisch nachvollziehbar sein. Durch die Identifizierung und Bewertung von Risiken bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung wird die Entscheidungsgrundlage verbessert.

Eine Risikobewertung ist insbesondere immer dann erforderlich, wenn ein Vergleich zwischen Eigenherstellung mit anderen Formen, z. Die Berücksichtigung der Risiken erfolgt auf Grund der Einschätzung von Eintrittswahrscheinlichkeit z. Die betroffenen Kosten werden um den jeweiligen Risikofaktor erhöht. Der Risikofaktor berechnet sich wie folgt:. Die Wirtschaftlichkeit ist dann unter Berücksichtigung der so errechneten Risikofaktoren neu zu ermitteln.

Wird kein Vergleich zwischen Eigenherstellung mit anderen Formen vorgenommen, ist in der Regel eine umfangreiche Risikobewertung nicht erforderlich. Liegen die Ergebnisse der Varianten nah beieinander, kann es sinnvoll sein, auch hier weitere Risiken zu betrachten, um zu einem sachgerechten Ergebnis zu kommen vgl.

Die Sensitivitätsanalyse verfolgt den Zweck, die Belastbarkeit des Ergebnisses zu prüfen. Als Resultat der Prüfung kann aber auch die Vorteilhaftigkeit zugunsten einer anderen Handlungsalternative verloren gehen.

Mit Hilfe der Sensitivitätsanalyse kann deutlich gemacht werden, wie sich z. Es kann ebenfalls aufgezeigt werden, wie weit sich die angenommenen Werte ändern können, ohne dass sich das Ergebnis ändert. Mit der Darstellung von Szenarien, z.

Bei einer Nutzwertanalyse ist immer eine Sensitivitätsanalyse durchzuführen. Durch die Bewertung der subjektiven Aspekte ist die Nutzwertanalyse besonders fehleranfällig. Für die Sensitivitätsanalyse dürfen keine neuen Kriterien herangezogen werden und die erfolgte Bewertung darf sich nicht verändern. Allein die Gewichtung der Kriterien kann für die Überprüfung geändert werden.

Liegen die Ergebnisse der Wirtschaftlichkeitsberechnung von zwei Varianten mit den Gesamtpunktwerten sehr nah beieinander, muss ebenfalls eine Sensitivitätsanalyse durchgeführt werden. Die Sensitivitätsanalyse darf nicht dazu genutzt werden, ein nicht gewolltes Ergebnis zu verändern. Das Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsberechnung ist aktenkundig zu dokumentieren. Für die Entscheidungsgremien sowie für Rechnungsprüfungsämter und Kommunalaufsichtsbehörden sollte dieses übersichtlich und plausibel dargestellt werden.

Für die Vorbereitung der Entscheidung sind neben der eigentlichen Wirtschaftlichkeitsberechnung die Auswirkungen auf den Haushalt der Gemeinde bzw. Dazu gehören die Angaben zu eventuell notwendigen Kreditaufnahmen und auszuweisenden Verpflichtungsermächtigungen sowie den erforderlichen Veranschlagungen im Ergebnis- und Finanzhaushalt. Aus dem Ergebnis einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung muss ein Entscheidungsvorschlag abgeleitet werden können.

Es ist festzustellen, mit welcher wirtschaftlichsten Handlungsalternative das die beabsichtigte n Ziel e erreicht werden kann können. Kann die wirtschaftlichste Alternative auf Grund fehlender Haushaltsmittel nicht verfolgt werden, so ist dem im Rahmen der haushaltsrechtlichen Möglichkeiten zu begegnen. Soweit mit den bereits benannten Zielen nicht schon messbare Mengen, Volumina, Zeitrahmen o. Es wird empfohlen, einen Indikatorenkatalog aufzustellen, der so umfassend ist, dass dieser eine ausreichende Grundlage für eine spätere Erfolgskontrolle bildet.

Mit der Erfolgskontrolle soll die Erreichung der Ziele, der gewünschten Wirkung und Wirtschaftlichkeit überwacht werden. Mit der Erfolgskontrolle soll Folgendes erreicht werden: Rechtzeitiges Erkennen von Um- und Nachsteuerungsbedarf und der entsprechenden Um- und Nachsteuerungsmöglichkeiten. In solchen Fällen ist der Erkenntnisgewinn für zukünftige Entscheidungen ausschlaggebend. So soll auch die Erfolgskontrolle dazu beitragen, dass die Datentransparenz und Prognosefähigkeit verbessert wird.

Sie dient primär dem Erfahrungsgewinn, da ein Nachsteuern nicht mehr möglich ist. Für die Berechnung der Wirtschaftlichkeit können verschiedene Methoden verwendet werden. In der Praxis werden folgende am häufigsten genutzt:. Die Kostenvergleichsrechnung ist anwendbar beim Vergleich von Alternativen oder von Ersatzmöglichkeiten, vorrangig bei der Anschaffung von Wirtschaftsgütern, die in das Anlagenverzeichnis der Gemeinde oder des Gemeindeverbandes aufgenommen werden z.

Kfz , Technik , Ausstattung. Standortentscheidung einer kommunalen Investition. Grundsätzlich wird empfohlen, die Kapitalwertmethode mit der Nutzwertanalyse zu einer umfassenderen Kosten-Nutzen-Analyse zu kombinieren.

Eine alleinige Nutzwertanalyse ohne eine zusätzliche monetäre Bewertung ist nicht ausreichend. In die Betrachtung sind jedoch alle Aufwendungen und Auszahlungen mit einzubeziehen.

Die Kostenvergleichsrechnung ist das einfachste Verfahren und beschränkt sich auf den reinen Kostenvergleich. Ziel ist es, die Kosten der alternativen Lösungsmöglichkeiten miteinander zu messen und daraus die kostengünstigste Variante zu bestimmen. Die qualitativen Ergebnisse bzw. Leistungen der Alternativen sollen dabei gleich sein. Unterschiedliche qualitative Ergebnisse bzw. Leistungen oder Auslastungsgrade müssen durch Zusatzrechungen z.

Kosten je Leistungseinheit einbezogen werden. Die Berechnung bezieht sich auf nur eine Periode. Zu einer Kostenvergleichsrechnung gehören die Erfassung der jährlichen Kosten und der Einmalkosten. Zu den jährlichen Kosten zählen u. Die Ermittlung der Kosten kann durch die Verwendung durchschnittlicher Personalkostensätze und Sachkostenpauschalen je Arbeitsplatz vereinfacht werden.

Unter den Einmalkosten sind die gesamten Investitionskosten zu verstehen. Eine Vergleichbarkeit dieser Kosten wird dadurch erreicht, dass die Kosten der gesamten Lebensdauer in laufende jährliche Kosten umgerechnet werden. Die Kapitalkosten sind ggf. Die Abschreibungen werden im Rahmen von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen auf der Grundlage der geplanten Anschaffungs- oder Herstellungskosten gem.

Danach ist grundsätzlich linear abzuschreiben, nur in Ausnahmefällen ist die degressive Abschreibung bzw. Der Abschreibungsbetrag wird wie folgt berechnet:. Die kalkulatorische Verzinsung wird ebenfalls auf der Grundlage der Anschaffungs- und Herstellungskosten ermittelt.

Bei der Berechnung ist, im Gegensatz zu der in der Kosten- und Leistungsrechnung verbindlich vorgeschriebenen Restbuchwertmethode, die Durchschnittswertmethode Anschaffungskosten abzüglich Beiträge , Zuweisungen und Zuschüsse Dritter zur Hälfte anzuwenden. Der anzuwendende Kalkulationszinssatz ist angemessen, wenn dieser einerseits den durchschnittlichen Zinssatz für langfristige Geldanlagen nicht unterschreitet und andererseits den durchschnittlichen Zinssatz für langfristige Kredite nicht überschreitet.

Es können auch die vom Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg herausgegebenen Kalkulationszinssätze für Kostenberechnungen und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen [5] verwendet werden, wenn nicht örtlich durch Beschluss der Vertretung oder durch die Gemeinde oder durch den Gemeindeverband selbst eine Festlegung erfolgt. Dieser Kalkulationszinssatz ist dann nachvollziehbar zu dokumentieren.

Bei der Kapitalwertmethode werden alle Einzahlungen und Auszahlungen, die im Zusammenhang mit einer Investition stehen, erfasst. Dazu gehören neben den investiven Auszahlungen bezüglich der Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten auch die Auszahlungen, die sich aus den Folgekosten, wie Personal-, Sach- und Gemeinkosten, ergeben.

Dem stehen laufende Einzahlungen sowie die einmaligen Einzahlungen z. Es sind neben den investiven Zahlungen somit auch alle zahlungswirksamen Erträge und Aufwendungen in Höhe der tatsächlichen Ein- und Auszahlungen zu erfassen. Die Methode geht davon aus, dass die Einzahlungen und Auszahlungen im Zeitablauf nach ihrer Höhe und ihrem zeitlichen Anfall unterschiedlich sein können.

Eine Einzahlung ist danach um so weniger wert, je weiter sie in der Zukunft liegt und eine Auszahlung um so belastender, je näher sie am Berechnungszeitpunkt liegt. Bei der Kapitalwertmethode werden daher alle Einzahlungen und Auszahlungen auf den Zeitpunkt zu Beginn der Investition abgezinst und dadurch ihr Barwert ermittelt.

Dieser berechnet sich wie folgt:. Mit dem Barwert werden die Alternativen vergleichbar gemacht. Die Differenz der Einzahlungsbarwerte und der Auszahlungsbarwerte wird als der Kapitalwert einer Investition bezeichnet:. Eine Investition ist dann rentierlich, wenn der Kapitalwert gleich null oder positiv ist. Beim Vergleich von zwei Alternativen ist die vorteilhafter, die den höheren Kapitalwert hat. Der Abzinsungsfaktor zur Berechnung der Barwerte berechnet sich nach dem Kalkulationszinssatz, der der geforderten Mindestverzinsung der Investition entsprechen sollte.

Bei jährlich gleichbleibenden Beträgen von Ein- und Auszahlungen bzw. Kapitalwerte vereinfacht und die Zwischenberechnung pro Jahr überflüssig macht. Der Rentenbarwertfaktor ist die Summe der Abzinsungsfaktoren für die Laufzeit. Der Barwert ergibt sich danach aus der Summe des Rentenbarwertfaktors und dem gleichbleibenden Betrag. Der Kapitalwert der Investition wird gebildet, in dem vom berechneten Barwert der Rückflüsse die Anschaffungsauszahlung abgezogen wird.

Die Nutzwertanalyse erlaubt es, bei den in Betracht kommenden Alternativen auch die nicht-monetären Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Bei der Nutzwertanalyse werden alle Informationen ohne monetäre Bewertung quantifizierbar gemacht. Aus der Gewichtung der einzelnen Wertungskriterien und deren Bewertung ergibt sich der jeweilige Teilnutzwert.

Die Summe der Teilnutzwerte ergibt den Gesamtnutzwert der Alternative. Von allen untersuchten Alternativen ist die mit dem höchsten Gesamtnutzwert auszuwählen. Die Nutzwertanalyse wird für alle relevanten Alternativen in folgenden Arbeitsschritten durchgeführt:. Die Wertungskriterien ergeben sich unmittelbar aus dem Bedarf, der vor Beginn der Untersuchung detailliert zu formulieren ist und stehen mit ihm in einem nachvollziehbaren Zusammenhang.

Zu ihnen müssen ausreichend Informationen vorliegen, um sie bewerten zu können. Als Wertungskriterien können beispielhaft herangezogen werden: Es können auch Kriterien als zwingend erforderlich benannt werden. Alternativen, die diese nicht erfüllen, scheiden dann aus. Ordnung und Gewichtung der Wertungskriterien: Die Summe aller Wertungskriterien wird mit gleich gesetzt. Bewertung der Alternativen hinsichtlich der Erfüllung der Kriterien: Bei der Bewertung ist sicherzustellen, dass diese möglichst objektiv erfolgt, da hier insbesondere die Gefahr der subjektiven Beeinflussung des Ergebnisses besteht.

Die einzelnen Teilnutzwerte werden durch Multiplikation der Kriteriengewichte mit der Bewertung für jede Alternative errechnet. Aus dem Gesamtnutzwert lässt sich die Geeignetheit und Wirtschaftlichkeit jeder untersuchten Alternative ableiten. Die Alternative mit dem höchsten Gesamtnutzwert ist am besten geeignet. In der kommunalen Praxis sind in der Regel überwiegend Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen für Investitionen anzustellen.

Im folgenden Beispiel soll praxisnah ein möglicher Ablauf vereinfacht vorgestellt werden. Investitionen durchlaufen von der Bedarfsermittlung bis zur Auswertung mehrere Stufen, so dass es immer wieder notwendig sein wird, die Wirtschaftlichkeitsberechnung zu aktualisieren. Grundsätzlich kann von folgendem Ablauf ausgegangen werden:.

Im folgenden Beispiel wird die Wirtschaftlichkeitsuntersuchung für die Entscheidung der Standortfrage für eine notwendige Kapazitätserweiterung im Grundschulbereich im Rahmen der Bedarfsermittlung dargestellt. Die dazu notwendigen Berechnungen sind in der Anlage 4 dargestellt. Im Schulentwicklungskonzept bis wurde beschlossen, für das Schuljahr zusätzliche Kapazitäten im Grundschulbereich für den Stadtteil A zu schaffen.

In der Gemeinde ist der Stadtteil A ein junges Wohngebiet, das in den nächsten Jahren noch wachsen wird. Im Stadtteil A gibt es keine Grundschule. Im Jahr ist bereits abzusehen, dass für die Anzahl der im Jahr dort wohnenden schulpflichtigen Kinder eine zweizügige Grundschule erforderlich wäre. Perspektivisch ist auf Grund der weiteren Entwicklung im Stadtteil A eine dreizügige Grundschule notwendig.

Die beiden naheliegenden zweizügigen Grundschulen in den Stadtteilen B und C könnten jeweils um eine Zügigkeit erhöht werden. Für die Schaffung zusätzlicher Grundschulkapazitäten im Stadtteil A stehen folgende Lösungsmöglichkeiten zur Verfügung:.

Die beiden zweizügigen Grundschulen liegen in der Nähe des Stadtteils A und könnten mit einem Anbau jeweils um eine Zügigkeit erhöht werden. Die Schulen sind auf Grund der Lage der Standorte nur für jeweils ca. Die an beiden Standorten vorhandenen Turnhallen sind für einen zweizügigen Schulbetrieb ausgelegt. Die Hortkapazitäten müssten ebenfalls erweitert werden. Die Kaserne befindet sich im Eigentum der Gemeinde und ist derzeit ungenutzt.

Die nutzbare Fläche beträgt ca. Das Kasernengelände ist noch bebaubar, so dass eine Turnhalle errichtet werden könnte. Auf Grund der Lage des Standortes ist er für ca. Die Villa befindet sich im Eigentum der Gemeinde und wird bis zum Danach ist derzeit keine weitere Nutzung vorgesehen. In dem Gebäude könnte eine zweizügige Schule untergebracht werden. Eine weitere Bebauung ist nicht möglich.

Die Turnhallennutzung muss über die Grundschule im Stadtteil C abgedeckt werden.

Reparaturmeldungen:

Die Frage, ob der Kläger gegenüber der beklagten Gemeinde einen Anspruch auf Erstattung der ihm durch die Verlegung und Unterhaltung der Abwasserleitung entstehenden Kosten haben könnte, sei hingegen nicht Gegenstand des konkreten Rechtsstreits.

Closed On:

Auszahlungen einer Periode sind alle geleisteten Bargeldzahlungen und der Abfluss von Buchgeld.

Copyright © 2015 stc-comm.info

Powered By http://stc-comm.info/