1987 – Sorgen um den Welthandel

Es ist mal wieder soweit

Der Börsencrash von 1987 - und die Lehren für 2007.

Oktober war der erste Börsenkrach Abkommen im Februar zwar zunächst gestoppt, Ende September kamen in den Medien allerdings Gerüchte über einen.  · das beunruhigend stark an den Börsencrash von von Januar bis Oktober über den des Jahres , im Oktober kommt.

Neuer Abschnitt

Oktober von auf Punkte — ein Minus von fast 23 Prozent an einem einzigen Tag. In der Folge haben wir einige Korrekturen an den Weltbörsen gesehen.

Die letzte dürften viele von Ihnen noch vor Augen haben. So, und jetzt ist es also wieder soweit. Oder geht es noch weiter bergab? Oder — die Meinung vertritt die andere Fraktion — ist jetzt die Zeit der Schnäppchenjäger, die vermeintlich günstig einsteigen sollten? Könnte ich wahrsagen und die Zukunft vorhersehen, würde ich vermutlich Lotto spielen. Auch sechs heikle wirtschaftliche Probleme machen ihn nervös. Oktober mit Verlusten von drei Prozent.

In den folgenden Tagen wurden die Kursabschläge immer schlimmer, bis am Zwar war das Kursniveau damals tiefer. Aber wenn man die Skalen anpasst, sind die beiden Linien fast deckungsgleich.

Vor allem Charttechniker werten diese Parallelen als Anzeichen für einen bevorstehenden Börsencrash. Sie schauen sich die Kursverläufe zwar nur technisch an. Doch sie haben dadurch oft ein besonderes Gespür für Alarmsignale, die sich in den Aktienanalysen und volkswirtschaftlichen Statistiken nicht erkennen lassen. Grundsätzlich entwickelt sich die Wirtschaft eigentlich nicht schlecht. Das Wirtschaftswachstum ist passabel, die Inflation niedrig und die Arbeitslosigkeit ist in vielen Ländern rückläufig.

Anleger mögen es, wenn weder mit einer Rezession noch mit einer Überhitzung der Wirtschaft zu rechnen ist. Seit Jahren entwickelt sich die Inflation in vielen Ländern moderat, die Notenbanken sehen daher keinen Anlass, mit Zinserhöhungen zu reagieren, die den Anstieg der Börsenkurse abwürgen könnten. Allerdings rechnen Experten wieder mit einem stärkeren Preisschub: Hauptfaktor ist der Anstieg der Ölpreise , der auch andere Güter verteuern könnte.

Sollten die Preise plötzlich wieder anziehen, müssten die Notenbanken doch die Zinsen anheben. Das würde viele Anleger, die Inflation kaum noch kennen, böse überraschen: PDF Rendite trotz Minizinsen? Neben einer niedrigen Inflation haben sich die Anleger auch an die Politik des lockeren Geldes der Notenbanken gewöhnt.

Es wird nicht von Unternehmen investiert, sondern wandert über die Einlagen der Banken wieder zu den Notenbanken zurück. Gleichzeitig zeigen sich immer gravierendere Nebenwirkungen der Nullzinspolitik: Das Vermögen der Sparer schrumpft in Kaufkraft gerechnet, Lebensversicherungen geraten in Schieflage.

Die Risiken und Nebenwirkungen der Notenbankenpolitik sorgen für zunehmende Unsicherheit nicht nur bei den Anlegern. Auch Unternehmen halten sich mit Investitionen immer mehr zurück. Sie werden abgeschreckt, langfristige Entscheidungen zu treffen, weil die Wirtschaft nicht so anspringt wie erwartet.

Auf Verbraucher wirkt die Geldschwemme ebenfalls negativ: Sie sehen, dass sich ihr Erspartes nicht mehr verzinst und halten sich mit Anschaffungen ebenfalls zurück. In China gerät die Wirtschaft immer mehr ins Stocken. Die viel zu hohen Investitionen in teure Immobilien ziehen Geld aus der Realwirtschaft ab. Oktober fiel der Dow Jones zunächst weiter bis auf Punkte.

An vielen Börsen wurde daraufhin kurzzeitig der Handel ausgesetzt; unter anderem deshalb, weil die Computertechnik der damaligen Zeit dem massiven Ordervolumen nicht gewachsen war. Zusätzlich begannen Unternehmen damit, ihre eigenen Aktien zurückzukaufen, um so den Kurs zu stützen.

Börsenkrach — Als Börsenkrach oder Börsencrash wird ein extremer Kurseinbruch bezeichnet, der sich in einem kurzen Zeitraum, zum Beispiel einem Tag oder einer Woche, an Börsen ereignet.

Black Thursday den Oktober und vor allem den damit verbundenen folgenreichsten Börsencrash der Geschichte.

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.

Experten betreiben Ursachenforschung

Gold fiel indes nicht weiter, der Dow Jones stieg trotzdem — in der oben erwähnten letzten Phase, der des Leichtsinns.

Closed On:

Um der nächsten Schuldenerhöhung zuzustimmen holen die Republikaner wieder Obamacare hervor und werden verlangen diese auszusetzen sonst stimmt man nicht zu. Auf lange Sicht sei aber noch wichtiger, dass die Zahl neu hinzugekommener Privatkunden um etwa 50 Prozent im ersten Halbjahr im Vergleich zum ersten Halbjahr angestiegen ist, so werden die Ausführungen im Geschäftsbericht der Charles Schwab Corporation zitiert.

Copyright © 2015 stc-comm.info

Powered By http://stc-comm.info/